Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Böller-Attacke am Herrentag

Gewalt in Hohenstücken Böller-Attacke am Herrentag

Ein Mann schmeißt am Herrentag einen Silvesterböller in eine Menschengruppe. Daraufhin entbrennt ein heftiger Streit. Dann kommt eine Bierflasche geflogen. Einem jungen Mann aus der Gruppe platzt daraufhin der Kragen. Er geht mit den Fäusten auf den Unruhestifter los. Der wird getroffen, fällt um und steht nicht mehr auf.

Elisabethstraße Brandenburg 52.439691734106 12.522993743933
Google Map of 52.439691734106,12.522993743933
Elisabethstraße Brandenburg Mehr Infos
Nächster Artikel
Nach 40 Jahren wieder mit Dach


Quelle: Christian Bark

Brandenburg an der Havel. Zu einer Schlägerei wurde die Brandenburger Polizei am Himmelfahrtsnachmittag nach Hohenstücken gerufen, berichtet Polizeisprecher Oliver Bergholz an diesem Freitag. Ausgangspunkt war ein Silvesterböller, den ein 30 Jahre alter Mann in Richtung einer größeren Menschengruppe geworfen haben soll.

Der Streit in der Christinenstraße, Einmündung Elisabethstraße, entwickelte sich am Donnerstag gegen 17.15 Uhr. Nach dem Wurf mit dem Feuerwerkskörper begann die verbale Auseinandersetzung. Im weiteren Verlauf soll der beschuldigte 30-Jährige eine Bierflasche in Richtung der Herrentag feiernden Gruppe geworfen haben.

Die Flasche zersprang beim Aufprall, umherfliegende Splitter verletzten einen 18-jährigen Mann, der in dieser Gruppe stand, am Bein. Das Opfer erlitt dadurch stark blutende Schnittwunden, die später von Rettungskräften behandelt wurden.

Angreifer nach Faustschlag bewusstlos

Anschließend begab sich ein Mann (29) aus der Personengruppe zu dem Provokateur und schlug ihm mutmaßlich mit der Faust gegen den Kopf. Der 30-jährige fiel dadurch sofort um und blieb bis zum Eintreffen der Rettungskräfte bewusstlos liegen. Er wurde später in einem Krankenhaus behandelt. Dort hatten Polizeibeamte einen Atemalkoholwert von 2,42 Promille gemessen.

Der 29-jährige Beschuldigte war ebenfalls betrunken. Nach Angaben von Oliver Bergholz pustete er einen Wert von 2,94 Promille. Er wurde daraufhin ins Polizeigewahrsam genommen. Bei beiden Streithähnen wurden Blutproben angeordnet.

Polizei entdeckt auch noch Drogen

Während der Polizeiarbeit am Einsatzort fiel den Beamten ein 18-jähriger auf, der sich zu verstecken versuchte. Als die Beamten ihn ansprachen, versuchte der Jungerwachsene zu flüchten, doch er kam nicht weit. Die Beamten schnappten ihn und entdeckte bei der Durchsuchung seines Rucksacks, warum er Reißaus nehmen wollte.

Die Polizisten fanden 13 Gramm Marihuana und eine szenetypischen Feinwaage. Die Kriminalpolizei ermittelt zu zwei Körperverletzungen sowie wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Von Jürgen Lauterbach

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg