Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Bootsschuppen gehen in Flammen auf

Brielow: Verdacht der Brandstiftung Bootsschuppen gehen in Flammen auf

Feuer in Brielow (Potsdam-Mittelmark): Am frühen Mittwochmorgen sind unweit des Beetzsees drei Bootsschuppen niedergebrannt. Das Feuer vernichtete auch die darin abgestellten Kanus. Es hätte noch schlimmer kommen können. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung.

Voriger Artikel
Elli Schröder hält ganz Gollwitz zusammen
Nächster Artikel
Trotz Protesten: Straßenstück wird verkauft

Brielower Feuerwehrleute beim Löschen des Feuers am Kanal.

Quelle: Frank Bürstenbinder

Brielow. Gegen 4 Uhr war die Nacht zum Mittwoch für Feuerwehrleute aus Brielow, Radewege und Marzahne vorbei. Anwohner aus der Seestraße hatten ein Feuer am Kanal gemeldet. Drei nebeneinander stehende Bootsschuppen stand in Flammen. Sie müssen in dem aus Holz errichteten Kleingebäude schnell um sich gegriffen haben. Als die Brielower Feuerwehr eintraf, brannten die Schuppen bereits in voller Ausdehnung. Umstehende Bäume waren schon mit Glutnestern besetzt. Nur eine kurze Schlauchstrecke war nötig, um mit den ersten Löscharbeiten beginnen zu können. Wasser konnte direkt aus dem zum Beetzsee führenden Kanal gepumpt werden.

Die Schlauchstrecke wird aufgebaut

Die Schlauchstrecke wird aufgebaut. Löschwasser liefert der neben dem Brandort gelegene Kanal.

Quelle: Frank Bürstenbinder

Glück im Unglück hatten die Bewohner der umliegenden Bungalows. Ihre auf den Grundstücken stehenden Flüssiggasbehälter waren nicht in Gefahr. Die Kameraden verhinderten ein weiteres Ausbreiten der Flammen. Verstärkung brachte ein Tanklöschfahrzeug aus Marzahne, dessen Mannschaft ebenfalls die Brandbekämpfung aufnahm. Das Gebäude war jedoch nicht mehr zu retten. Während der Löscharbeiten waren Polizei und Rettungsdienst anwesend. Verletzt wurde niemand.

Über die möglichen Ursachen des Feuers konnte Amtswehrführer Jan Lehnhardt noch nichts sagen. Weil an den Schuppen keine elektrischen Leitungen anlagen, ermittelt die Kripo zunächst zu einer Brandstiftung.Welcher Gesamtschaden angerichtet wurde, ist unklar. Für gewöhnlich sind die in Privatbesitz befindlichen Bootsschuppen mit zahlreichen Kanus belegt. Entdeckt worden waren die Flammen nur durch Zufall. Ein Anwohner hatte beim Gang auf die Toilette den roten Feuerschein bemerkt und Alarm ausgelöst. Am Mittwochnachmittag mussten die Feuerwehren aus Brielow und Marzahne zu Nachlöscharbeiten ausrücken.

Von Frank Bürstenbinder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg