Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Brand in der Fabrikhalle von Gabarró in Hohenstücken
Lokales Brandenburg/Havel Brand in der Fabrikhalle von Gabarró in Hohenstücken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:21 28.08.2018
In der Nacht zu Sonntag ist in der Produktionshalle von Gabarró Deutschland in Hohenstücken ein Feuer ausgebrochen, das von einer Absauganlage ausging. Quelle: MAZ
Brandenburg/H

Die Brandenburger Feuerwehr ist enorm gefordert in diesen Tagen. In der Nacht zu Dienstag musste sie zu zwei größeren Bränden ausrücken und mehrere freiwillige Feuerwehren nachalarmieren. Gebrannt hat es im Garagentrakt der alten Getreidewirtschaft und in der Produktionshalle der Firma Gabarró. Verletzt wurde niemand.

Ein technischer Defekt an einer Absauganlage der Drahtziehmaschine verursachte nach Auskunft des Unternehmens das Feuer in der Fabrikhalle von Gabarró in der Stuttgarter Straße im Industriegebiet Hohenstücken. Die deutsche Niederlassung des spanischen Unternehmens produziert im Dreischichtsystem Stahldraht.

Etwa zwanzig Mitarbeiter waren in der Halle, als sich das Feuer in der Absauganlage entwickelte, berichtet der Produktionsleiter. Wie einstudiert verließen sie ihre Fabrik und gingen zur Sammelstelle nach draußen.

Zwei Stunden lang ruhte die Produktion

Niemand habe sich verletzt, versichert der Produktionsleiter. Das Feuer sei nicht auf andere Maschinen über gegriffen, die betreffende Anlage befinde sich etwas abseits einige Meter über Körperhöhe.

Für etwa zwei Stunden ruhte die Produktion. Nach den Löscharbeiten der Feuerwehren aus Brandenburg und Fohrde lief die Schicht in der gelüfteten Halle den Angaben entsprechend weiter.

„Nach ersten Ermittlungen ist es aufgrund eines technischen Defektes zu einem Feuer gekommen, weitere Maßnahmen durch die Polizei gab es nicht“, berichtet Polizeisprecher Oliver Bergholz am Dienstag.

Neun Absauganlagen

Die Schadenshöhe kann das Unternehmen noch nicht beziffern, das seit 2012 in Hohenstücken Stahldraht für Produkte der Auto-, Haushaltsgeräte- und Recyclingindustrie und auch für Supermarkt-Einkaufswagen zieht.

Das Gebäude wurde jedenfalls durch das Feuer nicht in Mitleidenschaft gezogen. Gabarró nimmt den Schadensfall zum Anlass, die Funktion von insgesamt neun Absauganlagen zu überprüfen.

Der nächtliche Alarm aus Hohenstücken erreichte die Brandenburger Feuerwehr während eines anderen Löscheinsatzes in der Alten Fohrder Landstraße. Dort war nach Mitternacht der Dachstuhl eines Nebengebäudes auf dem Grundstück der ehemaligen Getreidewirtschaft aus noch ungeklärter Ursache in Brand geraten, wie die Feuerwehr berichtet.

Weil dort noch viele Kräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Brandenburg/Havel gebunden waren, forderte die Leitstelle zusätzlich die Wehren aus Göttin, Kirchmöser und Fohrde an.

Von Jürgen Lauterbach

Brandenburg/Havel Brandenburg an der Havel - Deutschlands goldene Drachen

Die Stadt Brandenburg hat sich bei der Drachenboot-EM auf dem Beetzsee einmal mehr als guter Gastgeber für sportliche Großereignisse bewährt. Und am Ende waren die Deutschen auch im Medaillen-Spiegel deutlich vorn.

28.08.2018
Brandenburg/Havel Brandenburg an der Havel - Eisfahrt im Hochsommer

Die Müllfahrer von Mebra und Remondis sind das ganze Jahr auf ihren Lkw unterwegs. Ihre Geschäftsleitungen haben ihnen nun eine Fahrt ohne Rollen spendiert – mit überraschenden Ergebnissen.

28.08.2018

Bei einem schweren Unfall am Montag auf der A 2 wurden mehrere Menschen verletzt. Ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz. Die Ursache für das Unglück ist noch unklar.

28.08.2018