Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Brandenburg/Havel: Aktion gegen Atomstrom

Grüne ärgern sich über die Stadtwerke Brandenburg/Havel: Aktion gegen Atomstrom

Als das Atomkraftwerk Fukushima brannte, fassten Brandenburgs Stadtverordnete den Beschluss, dass ihre Stadtwerke keinen Atomstrom beziehen. Das ist einige Jahre. Weil die Stadtwerke aber immer noch Atomstrom im Sortiment haben, rufen die Grünen in der Stadt am Freitag zu einer Protestaktion auf. Die hat es in sich.

Voriger Artikel
Fünf Gebühren werden in Brandenburg erhöht
Nächster Artikel
Startup-Büros für Frauen

Die Atomkatastrophe von Fukushima: Am 11. März 2011 nahm sie ihren Lauf.

Quelle: DigitalGlobe

Brandenburg/Havel. Die Grünen rufen aus Anlass des fünften Jahrestages der Atomkatastrophe von Fukushima zu einer Mahnwache am Freitag an der Jahrtausendbrücke in Brandenburg an der Havel auf. Das teilte Frauke Havekost, Potsdamer Kreischefin der Grünen und Referentin der Landtagsabgeordneten Marie-Luise von Halem, am Donnerstag mit.

Um 17 Uhr wollen die Grünen vor den Brandenburger Stadtwerken protestieren, weil in deren Strommix entgegen eines Beschlusses der Stadtverordneten nach Angaben der Grünen noch Atomstrom einfließt.

Von Marion von Imhoff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg