Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Brandenburg: Stadtwerke küren Auto-Gewinner

Ente gut, alles gut Brandenburg: Stadtwerke küren Auto-Gewinner

Die Stadtwerke Brandenburg haben den Gewinner eines Buga-Elektroautos gekürt: Der Berliner Besucher Henry Straßburg kam mit seinen Tipp bei einem Schätz-Wettbewerb der Zahl Enten am nächsten, die in einen Elektro-Renault gestopft wurden. Nun darf er das Gefährt behalten.

Voriger Artikel
Diamantenes Ehepaar aus Plaue
Nächster Artikel
Aus der Traum vom Wohnen am Packhof

Auszubildende Leonie Krieg und die Stadtwerke-Chefs Gunter Haase und Uwe Müller (r.) gratulierten dem Gewinner des Elektroautos.

Quelle: Josefine Sack

Brandenburg an der Havel. Ente gute, alles gut: Besucher der Bundesgartenschau (Buga) dürften sich noch gut an den flotten Flitzer vor dem Gebäude der Stadtwerke Brandenburg (StWB) auf dem Packhof erinnern: Sechs Monate lang hatten die Gäste Zeit, beim Gewinnspiel des Unternehmens mitzumachen. Aufgabe war es, zu schätzen, wie viele Bade-Entchen mit Stadtwerke-Logo sich während der Buga in dem Elektroauto von Renault befanden.

Am Mittwochnachmittag kürten die Stadtwerke-Geschäftsführer Uwe Müller und Gunter Haase den Gewinner des umweltfreundlichen Mobils: Henry Straßburg (48) aus Berlin lag mit 1358 getippten Enten fast richtig. Die tatsächliche Anzahl der Enten im Renault Twizy betrug 1359.

Insgesamt befanden sich 1359 Bade-Enten in dem Renault

Insgesamt befanden sich 1359 Bade-Enten in dem Renault.

Quelle: Josefine Sack

Neben ihm lagen noch drei andere Gewinn-Spiel-Teilnehmer so knapp an der magischen Zahl: Nancy Albert aus Brandenburg (20), Erika Jahn aus Havelberg und Alexandra Winterfeldt aus Berlin (41). Scheinbar könnten Frauen besser schätzen als Männer, witzelten die Stadtwerke-Chefs. Dass das Elektroauto aus dem Autohaus Albrecht im Wert von 8.000 Euro dennoch an einen Mann ging, war pures Glück: Die Auszubildende Leonie Krieg zog den Gewinner aus der Lostrommel zufällig.

Insgesamt beteiligten sich 22.000 Teilnehmer an dem Gewinn-Spiel, davon stammen etwa 3.300 aus Brandenburg an der Havel.

Von Josefine Sack

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg