Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Brandenburg: Stadtwerke küren Auto-Gewinner

Ente gut, alles gut Brandenburg: Stadtwerke küren Auto-Gewinner

Die Stadtwerke Brandenburg haben den Gewinner eines Buga-Elektroautos gekürt: Der Berliner Besucher Henry Straßburg kam mit seinen Tipp bei einem Schätz-Wettbewerb der Zahl Enten am nächsten, die in einen Elektro-Renault gestopft wurden. Nun darf er das Gefährt behalten.

Voriger Artikel
Diamantenes Ehepaar aus Plaue
Nächster Artikel
Aus der Traum vom Wohnen am Packhof

Auszubildende Leonie Krieg und die Stadtwerke-Chefs Gunter Haase und Uwe Müller (r.) gratulierten dem Gewinner des Elektroautos.

Quelle: Josefine Sack

Brandenburg an der Havel. Ente gute, alles gut: Besucher der Bundesgartenschau (Buga) dürften sich noch gut an den flotten Flitzer vor dem Gebäude der Stadtwerke Brandenburg (StWB) auf dem Packhof erinnern: Sechs Monate lang hatten die Gäste Zeit, beim Gewinnspiel des Unternehmens mitzumachen. Aufgabe war es, zu schätzen, wie viele Bade-Entchen mit Stadtwerke-Logo sich während der Buga in dem Elektroauto von Renault befanden.

Am Mittwochnachmittag kürten die Stadtwerke-Geschäftsführer Uwe Müller und Gunter Haase den Gewinner des umweltfreundlichen Mobils: Henry Straßburg (48) aus Berlin lag mit 1358 getippten Enten fast richtig. Die tatsächliche Anzahl der Enten im Renault Twizy betrug 1359.

Insgesamt befanden sich 1359 Bade-Enten in dem Renault

Insgesamt befanden sich 1359 Bade-Enten in dem Renault.

Quelle: Josefine Sack

Neben ihm lagen noch drei andere Gewinn-Spiel-Teilnehmer so knapp an der magischen Zahl: Nancy Albert aus Brandenburg (20), Erika Jahn aus Havelberg und Alexandra Winterfeldt aus Berlin (41). Scheinbar könnten Frauen besser schätzen als Männer, witzelten die Stadtwerke-Chefs. Dass das Elektroauto aus dem Autohaus Albrecht im Wert von 8.000 Euro dennoch an einen Mann ging, war pures Glück: Die Auszubildende Leonie Krieg zog den Gewinner aus der Lostrommel zufällig.

Insgesamt beteiligten sich 22.000 Teilnehmer an dem Gewinn-Spiel, davon stammen etwa 3.300 aus Brandenburg an der Havel.

Von Josefine Sack

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel
5a29d74e-dc22-11e7-9eba-5da84ef1d449
Brandenburg/Havel damals und heute

Die Stadt Brandenburg an der Havel ist mehr als tausend Jahre alt. Besucher können auch heute noch viel Historisches entdecken. Die MAZ hat im Archiv gestöbert, sehenswerte Fotos gefunden und lädt hier zu einem Stadtbummel „Damals und heute“ ein.

37e8f698-1560-11e8-badb-9de1240b9779
Babys aus Brandenburg/Havel und Umland

Die Geburt eines Kindes ist das größte Glück und der bewegendste Moment im Leben vieler Menschen. Die MAZ begrüßt die kleinen Erdenbürger in der Stadt Brandenburg und dem Umland – und feiert die Ankunft der Zwerge mit einer fortlaufend aktualisierten Bildergalerie.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg