Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Brandenburg wird Zweiter bei Fahrradtagen

Spende für Stadtsportbund Brandenburg wird Zweiter bei Fahrradtagen

Zum fünften Mal hat die Mittelbrandenburgische Sparkasse (MBS) in dieser Woche die schnellste Stadt auf dem Rad gesucht. Bei den MBS-Fahrradtagen strampelten auch die Brandenburger wieder für ihre Stadt und landeten am Ende auf Platz zwei. Der Stadtsportbund darf sich nun auf eine ordentliche Belohnung freuen.

Voriger Artikel
Mittelmark: Raumnot im Feuerwehrzentrum
Nächster Artikel
In Brandenburg wird auf den Zehntelmillimeter gelasert

Insgesamt haben sich am Mittwoch 60 Brandenburger für ihre Stadt aufs Rad geschwungen.

Quelle: JACQUELINE STEINER

Brandenburg/H.
60 Brandenburger sind am Mittwoch auf dem Neustädtischen Markt in den Sattel gestiegen und haben versucht bei den Fahrradtagen der Mittelbrandenburgischen Sparkasse (MBS) im 1000-Meter-Zeitfahren eine gute Zeit für ihre Stadt zu erzielen. Die besten zehn Radler – fünf Frauen und fünf Männer – gingen in die Wertung. Am Ende stand für die Havelstadt eine Zeit von 8:14 Minuten auf der Stoppuhr. Im Vergleich zum Vorjahr (9:07 Minuten) eine deutliche Steigerung.

Diese Verbesserung machte sich auch in der Endplatzierung der MBS-Fahrradtage, bei der die Sparkasse zum fünften Mal die schnellste Stadt auf dem Rad suchte, bemerkbar. Hinter der Siegergemeinde Kleinmachnow, die bei ihrer Premiere mit 7:54 Minuten die übrigen Teilnehmer klar hinter sich ließ, sicherten sich die Brandenburger den zweiten Platz. Im vergangenen Jahr hatte es nur zum vierten Rang gereicht. Die Plätze drei und vier gingen 2016 an Potsdam (8:39 Minuten) und Königs Wusterhausen (9:04).

Als Belohnung für die gute Platzierung spendiert die MBS der Stadt nun eine 1250-Euro-Spende für einen ortsansässigen Verein. Bedacht wird in diesem Jahr der Stadtsportbund (SSB), der das Geld für eine Veranstaltung im Stadion am Quenz einsetzen möchte. Am 23. September soll dort ein inklusives Willkommenssportfest mit dem Sparkassen-Sportabzeichentag auf die Beine gestellt werden, bei dem sich Kinder und Jugendliche, Migranten sowie auch Menschen mit Behinderung und alle anderen Brandenburger gemeinsam sportlich betätigen können. Unterstützt wird der SSB dabei von der Lebenshilfe und vom Landessportbund.

Von Norman Giese

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg