Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Briester Ortsvorsteher verstorben
Lokales Brandenburg/Havel Briester Ortsvorsteher verstorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:09 21.10.2016
Lutz Puhlmann Quelle: Frank Bürstenbinder
Anzeige
Briest

Er befand sich in ärztlicher Behandlung. Doch sein Tod kam plötzlich und unerwartet. Das 280-Einwohner-Dorf Briest hat seinen Ortsvorsteher verloren. Wie jetzt bekannt wurde, verstarb Lutz Puhlmann an diesem Dienstag in einem Krankenhaus.

Die Stadtverordneten von Havelsee gedachten am Donnerstag mit einer Schweigeminute des Verstorbenen. Puhlmann vertrat seinen Ortsteil als Abgeordneter in der Stadtverordnetenversammlung. Sein Stuhl blieb leer. „Wir sind traurig über die tragische Nachricht. Die stets ruhige und besonnene Art von Lutz Puhlmann wird uns fehlen. Für Briest hat er sich als Kommunalpolitiker bleibende Verdienste erworben“, würdigte Havelsee-Bürgermeister Günter Noack den Verstorbenen.

Puhlmann wurde 1991 aus der Mitte der Gemeindevertretung zum Bürgermeister gewählt. Damals war Briest noch eine eigenständige Kommune. Unter seiner Regie wurde im selben Jahr das vor der Wende begonnene Sozialgebäude fertig. In seine Amtszeit fiel 1993/94 der Bau des Wohnparks „Mühlenweg“ sowie die Erschließung mit Trink- und Abwasser. Allerdings brachte der Ausbau der Infrastruktur Briest in eine finanzielle Schieflage, die sich erst nach dem Beitritt zum Wasser- und Abwasserzweckverband Beetzseegemeinden entspannte. Bis zuletzt vertrat Puhlmann die Briester Belange für die Stadt Havelsee in der Mitgliederversammlung des Zweckverbandes.

Puhlmann war auch ein Vorreiter bei der Bildung der Stadt Havelsee im Zuge der Gemeindereform 2002. Seither ist Briest ein Ortsteil. Tragisch ist sein Ableben auch deshalb, weil erst im Januar 2015 seine Vorgängerin Eveline Koch im Alter von 69 Jahren ebenso unerwartet verstorben war. Jetzt besteht der Ortsbeirat nur noch aus zwei Personen: Klaus-Dieter Albrecht und Axel Münchow. Eigentlich schreibt das Gesetz drei Personen als Mindestzahl vor. Havelsee-Bürgermeister Noack schließt deshalb Neuwahlen nicht aus, um das Gremium wieder arbeitsfähig zu machen. Auch der Briester Anglerverein trauert um den verstorbenen Ortsvorsteher, der als Schriftführer dem Vorstand angehörte. Lutz Puhlmann wurde 64 Jahre alt.

Von Frank Bürstenbinder

Brandenburg/Havel  Naturschutzgebiet Rietzer See - Nabu saniert Vogelbeobachtungsturm

Seit wenigen Wochen ist der Naturschutzbund Brandenburg an der Havel (Nabu) Eigentümer des 24 Jahre alten Vogelbeobachtungsturms am Strengsee bei Netzen. Als erstes kümmerte sich der Verein nicht um die Zugvögel, deren Wohl hat er ohnehin stets im Blick, sondern um die Zugluft. Dabei konnte ein Trechwitzer Schreiner helfen.

21.10.2016

Der Neustädtische Markt in Brandenburg an der Havel wird lebendiger, vor allem an der nordöstlichen Seite wird die Ladenzeile von der Tourismusinformation an ergänzt. Das wird durch mehrere Umzüge erreicht: Elektronikpartner Fenske zieht in die sanierten Räume des ehemaligen Restaurants „Zum Roland“, das die alten Brandenburger unter „Löffler“ kennen.

21.10.2016

Die Mühlstückenbrücke bei Krahne (Potsdam-Mittelmark) wird saniert und voraussichtlich ab November für etwa acht Wochen gesperrt. Die Bauexperten können das Alter der Stahlbetonkonstruktion nur schätzen. Dabei half ihnen auch ein Krahner mit einem wichtigen Hinweis.

21.10.2016
Anzeige