Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Brutaler Angriff: Mann tritt Opfer bewusstlos
Lokales Brandenburg/Havel Brutaler Angriff: Mann tritt Opfer bewusstlos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:06 16.10.2017
Ein Polizeiauto im Einsatz. Quelle: dpa
Brandenburg/H

Brutaler Überfall in der Nacht: Ein Mann soll am frühen Sonntagmorgen einen Passanten am Taxistand vor dem Brandenburger Stahlpalast angegriffen und bewusstlos geschlagen haben. Das Opfer musste schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Der Täter ist auf der Flucht. Das teilte die Polizei mit.

Demnach soll der Angreifer gegen 1.30 Uhr von hinten auf sein 20 Jahre altes Opfer zugegangen und ihm mehrfach ins Gesicht geschlagen haben, bis es zu Boden ging. Dann soll der Unbekannte dem bereits Verletzen mehrmals gegen den Kopf getreten haben, bis der auf der Straße Liegende das Bewusstsein verlor.

Eine Frau soll den Schläger weggezogen und mit ihm in den Stahlpalast gegangen sein. Die Kripo ermittelt und sucht Zeugen für den brutalen Überfall.

Hinweise an die Polizei unter 03381/5600

Weitere Polizeimeldungen >

Von MAZ

Späte Ehrung für Hans-Joachim Lauck: Der frühere Generaldirektor des VEB Qualitäts- und Edelstahlkombinats Brandenburg ist jetzt Mitglied des FC Stahl Brandenburg. Zu seinem 80. Geburtstag erhielt der Jubilar die Ehrennadel des FC Stahl Brandenburg. Zudem konnte er sich über eine weitere Überraschung freuen.

16.10.2017
Brandenburg/Havel Besucherrekord beim Götzer Turmfest - Rund 1200 Menschen wollten hoch hinaus

Mit dem Wetter hatten die Organisatoren des Götzer Turmfestes bislang immer Glück. In diesem Jahr bescherte die besonders fleißige Oktobersonne dem Götzer Berg einen neuen Besucherrekord. Rund 1200 Menschen wollten das Havelland von oben sehen.

16.10.2017

Auf dem Forellenhof Rottstock ist jetzt jeden Tag Türmetag. Hinter dem Ensemble aus sechs blauen Betontürmen neben dem Parkplatz steckt ein innovatives Übernachtungskonzept. Acht Personen können es sich in den runden Aufbauten bequem machen. Die Idee dafür holten sich die Entwickler aus der Wasserwirtschaft.

19.10.2017