Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Buga-Ticketverkauf schwächelt

Erst 455.000 Tageskarten verkauft Buga-Ticketverkauf schwächelt

Jetzt müssen die Buga-Macher ordentlich in die Hände spucken, um die zweite Halbzeit der Gartenschau noch zum ganz großen Erfolg zu machen. Denn die erste Hälfte wird wohl die Erwartungen unterbieten. Zwei Wochen vor der Halbzeit am 18. Juli stellt sich heraus, dass die Zahlen der bislang verkauften Einzeltickets nicht die Erwartungen erfüllen.

Voriger Artikel
MAZ-Leser helfen Familie nach Brand
Nächster Artikel
Feuerwehr verhindert Wohnhausbrand

Buga-Einlass Freitagnachmittag am Marienberg in Brandenburg.

Quelle: J. Steiner

Brandenburg an der Havel. Eigentlich hatte man im Vorfeld mit 600.000 verkaufter Einzeltickets zur Halbzeit gerechnet; insgesamt 1,2 Millionen über den gesamten Buga-Zeitraum. Bis zum 30. Juni waren aber nur 455.000 Einzelkarten verkauft worden, also 38 Prozent der angepeilten Gesamtzahl. Das erklärte Buga-Chef Erhard Skupch bei seiner Präsentation der Daten am Donnerstag im Rahmen der Sitzung des Buga-Zweckverbands.

Dass man bis zur Halbzeit noch 50 Prozent – also 600.000 Einzeltickets – schafft, erscheint mehr als fraglich. Schließlich müssten dann bis dahin 145.000 Karten an den Mann beziehungsweise die Frau gebracht werden.

Unter den Erwartungen

Ein Einzelticket kostet bekanntlich 20 Euro und berechtigt den Käufer zum einmaligen Besuch der fünf Standorte. Skupch zeigte sich trotz der Zahlen optimistisch: „Wir haben noch mehr als die Hälfte vor uns und die Chance, das noch mehr zu aktivieren.“ Die Sommerferien in den Bundesländern stehen vor der Türe. Um die Besucherzahlen anzukurbeln, will man die Werbung intensivieren.

Die Zwecksverbandsvorsitzende, Brandenburgs Oberbürgermeisterin Dietlind Tiemann (CDU), sieht auch keinen Grund zur Sorge. Nach bislang 76 Tagen Buga – 43 Prozent der Gesamtzeit – sei das kein Drama: „Wenn wir bisher 38 Prozent von dem erreicht haben, was wir erreichen wollten, ist die Differenz von fünf Prozent nicht allzu groß.“ Tiemann wies im MAZ-Gespräch auf teilweise erschwerten Rahmenbedingungen hin: der große Bahnstreik in Kombination mit dem Streik der Verkehrsbetriebe in Brandenburg/H. und die Wetter kapriolen.

Neu: die Halbzeitdauerkarte

Der Verkauf der Buga-Halbzeitdauerkarte soll ein paar Tage früher starten, als ursprünglich geplant. Statt am 20. Juli können die Gäste schon ab 17. Juli in den Genuss der Halbzeit-Karte kommen. Für Diskussionsstoff sorgte während der Sitzung die Frage, ob Besucherzahlen für die einzelnen Standorte bereits jetzt veröffentlicht werden. Die Rathenower Buga-Abgesandte Karin Dietze hatte nachgefragt. Ihr Wunsch wurde nicht erfüllt.

Es sei abgesprochen, dass es während der Buga „keine Zahlen zu den Städten gibt“, so Skupch. Rathenows Bürgermeister Ronald Seeger (CDU) hält dies für sinnvoll: „Weil man in einen Wettbewerb gedrängt wird.“ Apropos Zahlen: Die wurden am Donnerstag auch für den Buga-Skyliner präsentiert, der sich zum Publikumsliebling gemausert hat. Mit 34 600 verkauften Karten hatte man gerechnet – mittlerweile sind es schon 60.605.

Von Ildiko Röd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Eine Woche nach Tod eines Buga-Besuchers
Nach dem tödlichen Unglück war das Buga-Gelände in Rathenow eine Woche lang nicht für Besucher zugänglich – kurz nach Wiedereröffnung wurde das Areal erneut gesperrt.

Nervosität in der Buga-Stadt Rathenow: Das Aussstellungsgelände in der Optikstadt ist eine Woche nach dem tödlichen Unglück erneut kurzzeitig gesperrt worden. Ursache war eine aufziehende Gewitterfront. Vor einer Woche war ein Buga-Besucher in einem Unwetter durch einen umstürzenden Baum erschlagen worden. Mittlerweile ist das Gelände wieder geöffnet.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Brandenburg/Havel

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg