Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Bunte Visitenkarte für die Beetzsee-Region

Von Dorf zu Dorf Bunte Visitenkarte für die Beetzsee-Region

Das gab es noch nie: Eine 45 Seiten starke Visitenkarte nur für den Beetzsee. Die Fördervereine aus Butzow und Gortz haben die Broschüre „Von Dorf zu Dorf“ herausgebracht. Schwerpunkt der Premiere ist der in Brandenburg beginnende Storchenweg. Obendrauf gibt es den gewohnten und aufgefrischten Veranstaltungskalender 2016.

Voriger Artikel
Verdächtiger Brief löst Großeinsatz aus
Nächster Artikel
Gewalt im Knast: Möglich durch Personalmangel?

Die Macher und Unterstützer des ersten Beetzsee-Heftes bei der Vorstellung in Bollmannsruh.

Quelle: Jacqueline Steiner

Amt Beetzsee. Dirk Lange ist oft und viel mit dem Fahrrad unterwegs. Kein Wunder, fast vor der Haustür des Butzowers führt der Storchenweg entlang, der sowohl bei Wanderern als auch bei Radlern immer beliebter wird. Was Ausflügler rund um den Beetzsee entdecken können, hat Lange jetzt aufgeschrieben. Streckenverlauf, Landschaft und Geschichte – alles ab sofort nachzulesen in der Broschüre „Von Dorf zu Dorf“. Herausgegeben vom Förderverein Butzower Dorfkern, dem auch der Autor angehört, und dem Förderverein Gortz. „Ich bin dem Radwanderweg in mehreren Etappen gefolgt. Es ist spannend, was es in unserer Heimat alles zu sehen und zu erzählen gibt“, schwärmt Lange.

Gemeinschaftswerk mehrerer Autoren

In einer Auflage von 2000 Exemplaren ist das Gemeinschaftswerk entstanden. Mehrere Text- und Bildautoren haben zum Gelingen des 45 Seiten starken Heftes beigetragen, das für einen Spenden-Euro von Tourismus-Informationen, Verwaltungen und touristischen Dienstleistern abgegeben wird. „Der Storchenweg zieht sich wie ein roter Faden durch die Broschüre. Und weil der Weg in Brandenburg seinen Anfang nimmt, kommen wir auch auf den Marienberg und Fritze Bollmann zu sprechen“, berichtet Claudia Rose vom Förderverein Gortz. Für aussagekräftige Bilder sorgte Anita Reinsch. Die Fotografin aus Päwesin stellt gerade künstlerische Fotografien in der alten Dorfschule in Gortz aus.

Amtsdirektor Dirk Müller freut sich über die neue Visitenkarte für die Beetzsee-Region. Außerdem sei das Heft ein Beispiel dafür, wie gut Zusammenarbeit funktionieren könne, so der Verwaltungschef. So wie der Landkreis Potsdam-Mittelmark unterstützte auch das Amt Beetzsee den Druck mit einer finanziellen Unterstützung. Frank Dornieden, Direktor vom Hotel Bollmannsruh, nahm den Vereinen gleich einen größeren Posten ab, um sie an seine Gäste zu verteilen. Wir wollen unsere Besucher dazu animieren im nächsten Jahr wieder an den Beetzsee zu kommen“, so Dornieden.

Veranstaltungskalender beigelegt

Dem Beetzsee-Heft beigelegt ist ein mehrseitiger und aufgefrischter Veranstaltungskalender, in dem sich die Termine und Höhepunkte vieler Fördervereine und Kulturträger zwischen Havel und Beetzsee wiederfinden. Die Tipps reichen von der neuen Fotoausstellung mit Birgit Fischer am Ostersonntag um 11 Uhr auf dem Domstiftsgut Mötzow bis zum Glühweinfest am 4. Dezember an der Ketzürer Bockwindmühle. „Von Dorf zu Dorf“ gehört von jetzt an in jeden Beetzsee-Haushalt.

Von Frank Bürstenbinder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg