Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Butterlake: Heftiger Unfall auf der B 102
Lokales Brandenburg/Havel Butterlake: Heftiger Unfall auf der B 102
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 11.10.2015
Die völlig zerstörte Front des am Unfall beteiligten Pkw. Quelle: Jan Pfotenhauser
Anzeige
Brandenburg an der Havel

Heftig geknallt hat es am Sonntagmittag am Ortsausgang Brandenburg in Richtung Rathenow auf der B 102. An der Ampelkreuzung zum Abzweig Butterlake stießen zwei Pkw zusammen. Drei Personen verletzten sich bei dem Zusammenstoß. Ein Mann musste gar von den Einsatzkräften aus dem Wagen befreit werden, er war eingeklemmt.

Ob es sich bei dem Zusammenstoß um eine Missachtung der Vorfahrt handelt, war am Sonntag noch unklar. Fakt ist, dass es ordentlich gekracht haben muss. Beide am Unfall beteiligte Fahrzeuge wurden massiv beschädigt.

Die B 102 war am Sonntag infolge des Unfalls teilweise gesperrt. In beiden Fahrtrichtungen bildeten sich lange Schlangen.

Erst kürzlich kam es ganz in der Nähe auf der B 102 zu einem schweren Verkehrsunfall nahe der Kiesgrube zwischen Brandenburg an der Havel und Fohrde. Infolge dessen verstarb ein 20-Jähriger, der aus ungeklärter Ursache nachts gegen einen Baum geprallt war.

Von Philip Rißling

Eine Hondalenkerin achtete beim Linksabbiegen nicht auf den Gegenverkehr – schon rumste es. Drei Verletzte forderte bereits am Freitagnachmittag ein Verkehrsunfall in dem Örtchen Golzow zwischen Brandenburg an der Havel und Bad Belzig. Alle drei Beteiligten, darunter ein dreijähriges Kind, wurden bei dem Zusammenstoß verletzt.

11.10.2015

Die kleinen und großen Schülerinnen und Schüler standen am Wochenende gemeinsam mit den „alten Hasen“ der Kasmet-Ballett-Company auf der großen Bühne des Brandenburger Theaters, um das 15jährige Jubiläum der Company mit einer Gala zu feiern. Engagierte Hilfe gaben wiederum Mitarbeiter des Theaters. Das Publikum war begeistert.

14.10.2015
Brandenburg/Havel Festgottesdienst im Brandenburger Dom - Grundstein des Doms vor 850 Jahren gelegt

Am 11. Oktober vor 850 Jahren wurde der Grundstein des Domes zu Brandenburg gelegt. Bis heute ist er die Mutterkirche der Mark. Am Sonntag wurde das Jubiläum der Grundsteinlegung mit einem Festgottesdienst gefeiert. Im Anschluss wurden der Brandenburger Freiheitspreis ausgelobt und ein tonnenschwerer Gedenkstein enthüllt.

14.10.2015
Anzeige