Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Butzow soll nach vorn rücken

Diskussion um Sicherheit Butzow soll nach vorn rücken

Die Landesstraße teilt vor dem Butzower Ortseingang den Campingplatz, trennt die Badestelle vom Dorf, schließt eine Lücke im Radwanderweg und grenzt an einen Schulweg. „Es macht einen Angst, wie schnell Kraftfahrer in diesen heiklen Bereich hineinfahren“, sorgt sich Ortsvorsteher Dirk Lange. Seine Idee: Die Ortseingangstafel soll um 200 Meter versetzt werden

Voriger Artikel
Flaschenpost im Kriegerdenkmal entdeckt
Nächster Artikel
Rolandkaserne: Platz für 640 Flüchtlinge

Noch vor dem Butzower Ortseingang liegen Campingplatz und Badestelle.

Quelle: Volkmar Maloszyk

Butzow. Die Landesstraße teilt noch vor dem offiziellen Ortseingang den Campingplatz, trennt die Badestelle vom Dorf, schließt eine Lücke im Beetzsee-Radwanderweg und grenzt an einen Schulweg. „Es macht einen Angst, mit welchem Tempo Kraftfahrer in diesen heiklen Bereich hineinfahren“, sorgt sich Butzows Ortsvorsteher Dirk Lange. Seine Idee für mehr Sicherheit: Die Ortseingangstafel soll rund 200 Meter nach vorn versetzt werden. Außerdem fordert er eine Absenkung der Höchstgeschwindigkeit auf Tempo 30.

Auf der jüngsten Gemeindevertretersitzung von Beetzseeheide hat Lange eine Diskussion über die Machbarkeit seines Vorschlages ausgelöst. Er selbst hat aber kein Mandat in der Gemeindevertretung. Bürgermeister Eberhard Pinkpank äußerte grundsätzliche Bedenken: „Die brettern trotzdem durch, ob mit oder ohne Eingangsschild.“ Britta Fraas hält dagegen die Idee für prüfenswert. Henrik Müller würde einer Tempobegrenzung zustimmen. Ein Versetzen der Ortstafel hält er für schwierig umsetzbar, weil es an dieser Stelle keine zusammenhängende Bebauung gibt.

Auch Kerstin Maloszyk gibt einer Absenkung der Geschwindigkeit von jetzt 70 auf 50 oder 30 km/h mehr Chancen. Einig waren sich die Gemeindevertreter, dass Amtsdirektor Guido Müller mit der kreislichen Verkehrsbehörde über mögliche Veränderungen an der Butzower Ortseinfahrt beraten soll. Am Ende entscheidet das Landratsamt, ob Langes Vorschläge nur Ideen bleiben. bür

Von Frank Bürstenbinder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg