Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Comedy: Mal aufreizend, mal feinsinnig
Lokales Brandenburg/Havel Comedy: Mal aufreizend, mal feinsinnig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:36 31.01.2016
Chansonier Fabian Schläper (r.) in der Studiobühne. Quelle: JACQUELINE STEINER
Anzeige
Brandenburg/H

Im Tal der Ahnungslosen lag Brandenburg zu Zeiten der deutschen Teilung zum Glück nicht. Kabarettist und Chansonier Fabian Schläper konnte sich am Freitagabend in der Studiobühne des Theaters deshalb darauf verlassen, dass ihm sein Publikum über einige Jahrzehnte durch die Höhen und Niederungen der deutschen Fernsehlandschaft folgen konnte.

„Das große Glotzen“ hieß das Programm, bei dem der Stuttgarter von Ines Kuhn, einer Tastenfee mit durchaus eigenen Ambitionen, am Piano begleitet wurde.

Die Prämisse für Schläpers neu entdeckten Ehrgeiz, sein Talent nicht nur auf deutschen Kleinkunstbühnen einem Publikum zu präsentieren, ergab sich aus seinem letzten Rentenbescheid. „Da stand etwas von 23 Euro im Monat“, ließ er seine Zuschauer wissen. „Und außerdem haben es ja andere Kabarettisten auch ins Fernsehen geschafft.“

Doch wo bewirbt sich einer, dem der Weg in lafernde und lichternde Kochshows versperrt ist, weil er am Herd eine Niete ist, der außerdem „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“ altersmäßig schon hinter sich gelassen hat und für den nicht einmal der Dschungel eine Chance bietet, weil Campen in freier Natur noch nie sein Ding war.

Klar, früher war sowieso alles besser und deshalb schwelgte Schläper erst einmal in Erinnerungen an Zeiten, in denen die ganze Familie erst einmal nacheinander durch das gleiche Badewasser gezogen wurde und dann vereint im Bademantel am Samstagabend in trauter Gemeinsamkeit vor den großen Fernsehshows saß.

Mal melancholisch, mal erotisch aufreizend oder feinsinnig und komisch vertonte Schläper seine Fernseherfahrungen in Liedern, die seine große Bandbreite als Sänger aufblitzen ließen. Und falls der Sprung ins Fernsehen als neuer Traumprinz für die Zuschauer wider Erwarten doch nicht klappen sollte, als neue Traumprinzessin á la Conchita Wurst hätte Schläper eindeutig alle Chancen. In hochhakigen Pumps, mit blonder Wallemähne und einem Glitzermikrofon in der Hand, bot er sich als Helene-Fischer-Double an, das in ganz Deutschland seinesgleichen sucht.

Von Christine Lummert

Opfer eines brutalen Raubüberfalls wurde in der Nacht zu Sonntag ein junger Mann in Brandenburg an der Havel. Der 27-Jährige war kurz nach Mitternacht in der Nähe des Industriemuseums unterwegs, wo er von zwei Männern angegriffen, zu Boden geworfen und durchsucht wurde. Die Täter stahlen Geld und sind flüchtig.

31.01.2016

Nach dem Abschluss der Sanierung der Wuster Kirche konzentriert sich Kulturwust auf seinen eigentlichen Vereinszweck. Jährlich fünf große Veranstaltungen wie Konzerte und Lesungen mit Stammpublikum aus Brandenburg bis Berlin sind längst feste Größen. Außerdem möchte man die Kirche auch als dörfliche Begegnungsstätte nutzen.

31.01.2016

Alarm am Beetzsee: Bei einem Brand auf dem Winterliegeplatz der Blugesa GmbH in Brielow ist das Kajütboot Free Willy schwer beschädigt worden. Auslöser war vermutlich ein Defekt an der elektrischen Anlage. Feuerwehrleute kämpften sich unter Atemschutz in das Innere des Bootes vor. Ihr Einsatz war nicht ungefährlich.

31.01.2016
Anzeige