Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Concrafter findet die FHB „am geilsten“

Youtube-Klickkönig in Brandenburg Concrafter findet die FHB „am geilsten“

Die Fachhochschule Brandenburg hatte am Mittwoch prominenten Besuch: Luca, der mit seinen Filmen auf der Internetplattform Youtube ein Millionenpublikum unterhält. Dort nennt sich der 19 Jahre junge Klickkönig „Concrafter“. Er schaute sich im Fachbereich Informatik und Medien an, wie dort Spiele programmiert werden und Filme entstehen.

Voriger Artikel
„Es kann nicht nur um meine Musik gehen“
Nächster Artikel
Verfassungsrechtler diskutiert Zuwanderung

Concrafter Luca informierte sich, wie an der Fachhochschule Spiele entwickelt werden.

Quelle: FHB

Brandenburg an der Havel. In seinen Youtube-Videofilmen stellt sich Klickkönig Luca „ConCrafter“in Anlehnung an das Lied von Suzanne Vega mit den Worten „Mein Name ist Luca“ vor. Der 19-Jährige hat mehr als eine Million Abonnenten bei Youtube.

Concrafter, der vor allem eine männliche Fangemeinde hinter sich weiß, schaute sich im Fachbereich Informatik und Medien an, wie dort Spiele programmiert werden und Filme entstehen. Zu seinen Ansprechpartner gehörten Eberhard Hasche, Stefan Kim, Alexander Urban.

Die Professoren arbeiten an der Schnittstelle von Gestaltung und Informationstechnik, dort wo professionelle Multimediaproduktionen entstehen. Dabei geht es darum bei der Entwicklung Medienanwendungen eine Brücke zwischen Informatik und Design herzustellen.

Video soll in drei Wochen auf Youtube stehen

In drei Wochen soll das Video, das Concrafter produziert, im Internet stehen, berichtet Fachhochschulsprecherin Heide Traemann. Nach ihren Worten hatte der Mann mit der Haartolle darum gebeten, seinen Besuch an der FHB geheim zu halten. Er sei bereits an anderen Hochschulen zu Gast gewesen, unter anderem an der Filmhochschule in Babelsberg. Mit den Worten, „ihr seid die Geilsten“ habe er seine Gastgeber an der FHB gelobt.

Heide Traemann: „Wer selbst Games (Spiele) entwickeln will, kann es an der FHB lernen.“ Die Fachhochschule hätte nichts dagegen, wenn der Youtube-Star demnächst an der FHB studierte.

Informationen zum Informatikstudium gibt es hier.

Von Jürgen Lauterbach

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg