Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Deetzer Sänger nie ohne Fahne

Restauration nach 100 Jahren Deetzer Sänger nie ohne Fahne

Die Fahne der Deetzer Sänger hat 100 Jahre auf ihrem seidenen Buckel. Um eine Restauration zu finanzieren, gibt es beim Backofenfest am 1. Mai eine Spendensammlung. Zwar ist der Fahne ihr Alter anzusehen, doch noch ist das Erinnerungsstück in einem relativ guten Zustand.

Voriger Artikel
Angriff auf Kenianer bleibt ungesühnt
Nächster Artikel
Hape Kerkeling liest in Brandenburg/Havel

Die 100 Jahre alte Fahne des Deetzer Sängervereins soll jetzt restauriert werden.

Quelle: Heimatverein

Deetz. Die Jahre sind ihr anzusehen: Ausgeblichen ist die hellblaue Vorderseite, Metallbestandteile sind korrodiert. Dennoch ist die vermutlich 1920 entstandene Fahne des Deetzer Sängervereins in einem relativ guten Zustand. Zu diesem Ergebnis kommt ein jetzt vorliegendes restauratorisches Gutachten. Der Deetzer Heimatverein hat sich vorgenommen, das mit Stickereien reich verzierte Erinnerungsstück einer Verjüngungskur unterziehen zu lassen. „Für die Finanzierung wird es beim Backofenfest am 1. Mai eine Spendensammlung geben“, kündigte Chris Rappaport vom Heimatverein an. Für die Restaurierung gilt der Ansatz: So wenig wie möglich, soviel wie nötig. Neben der Reinigung ist ein nähtechnische Sicherung der Kordeln, Stickfäden, Seidennähte und der Fransenborte vorgesehen. Scharfkantige Knicke müssen geglättet und das hellblaue Spruchband auf der Rückseite vor weiterem Abrieb geschützt werden.

Zu sehen sein soll die Sängerfahne später wieder im Deetzer Heimatverein, wo sich viele Erinnerungsstücke aus der Zeit des einst reichen Vereinslebens befinden. Der Deetzer Gesangsverein wurde 1895 gegründet. Er entstand aus dem Zusammenschluss von Sängerbund, Männergesangsverein und Handwerkerchor. Eine erste Fahne wurde 1898 eingeweiht. Das erhalten gebliebene Exemplar wurde wohl zum 25-jährigen Bestehen des Sängervereins angefertigt. Die Fahne ist 1,23 Meter hoch und 1,41 Meter breit. Mehr über das Deetzer Vereinsleben gibt es in der Dorfchronik zu erfahren, die es im Heimatmuseum und im Lebensmittelladen Hermann zu kaufen gibt.

Von Frank Bürstenbinder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg