Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Der Arbeitsmarkt zeigt sich weiter freundlich
Lokales Brandenburg/Havel Der Arbeitsmarkt zeigt sich weiter freundlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:41 29.09.2017
Quelle: dpa
Anzeige
Brandenburg/H

Die amtlich registrierte Arbeitslosigkeit hat im September erneut einen Tiefstand erreicht. Eine Quote von 7,5 Prozent meldet die Arbeitsagentur für Brandenburg/Havel und die umliegenden Gemeinden. Bislang lag die Juni- und Juli-Quote mit 7,6 Prozent am niedrigsten. 2003 war die Arbeitslosigkeit fast dreimal so hoch.

Die Quote von 7,5 Prozent steht für 4416 Menschen in Brandenburg und Umgebung, die keinen Job haben, nicht einmal einen schlecht bezahlten. Das gilt innerhalb der Stadtgrenzen Brandenburgs für 3236 Frauen und Männer, was einer Rekordniedrigquote von 8,7 Prozent in Brandenburg/Havel entspricht. Das sind 0,4 Prozent weniger als im August und sogar 1,8 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Wie Jobcenter-Geschäftsführer Michael Glaser am Freitag berichtet, ist die Entwicklung der bei den gemeldeten Arbeitslosen in der Stadt seit dem Vorjahr sogar günstiger als aufs gesamte Land Brandenburg gerechnet.

Die Entwicklung ist auch bei den Langzeitarbeitslosen günstig, deren Zahl sank binnen eines Jahres um 20 Prozent. Seit Januar haben laut Glaser 232 Brandenburger einen Job auf dem ersten Arbeitsmarkt gefunden oder sich selbstständig gemacht.

In der Arbeitsagentur und im Jobcenter waren im September gut 600 offene Arbeitsstellen gemeldet, fast 100 davon sind neu im Bestand. Seit Jahresbeginn registrieren die Behörden rund 1500 Stellen, fast 1300 Stellen wurden seither besetzt oder aus anderem Grund abgemeldet.

Von Jürgen Lauterbach

Jetzt soll auch der Stadtwerke-Fuhrpark elektrisch werden: Die ersten beiden E-Autos sind bei den Stadtwerken in Brandenburg an der Havel nun in Betrieb gestellt worden – ein Pkw Renault Zoe für den Meisterbereich, ein Transporter Nissan ENV 200 als Fahrzeug für die Installateure.

29.09.2017

In mehreren Orten in Potsdam-Mittelmark gammeln Hundertausende Tonnen Müll aus den Machenschaften des Umweltstraftäters Bernd R. In Zitz sollte er eine Deponie renaturieren und füllte statt dessen fleißig weiter Müll dort ein. Die Gemeinde Rosenau versuchte, von R. Schadensersatz zu bekommen und ist jetzt vor Gericht gescheitert.

02.10.2017

Die 17. Auflage des Türmetages war in Brandenburg an der Havel ein voller Erfolg. Dieses Resümee zog der veranstaltende Stadtmarketingverein Brandenburg: „Insgesamt wurden 6911 Stempel für Turmbesteigungen in die Türmepässe gesetzt.“, sagt Vereinsvorsitzender Gordian Rusch. Zum Vergleich: 2016 waren es 4241.

29.09.2017
Anzeige