Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Der Marienberg ist wieder geöffnet
Lokales Brandenburg/Havel Der Marienberg ist wieder geöffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:43 19.10.2017
Der Brandenburger Marienberg: Blick auf die Friedenswarte. Quelle: J. Steiner
Anzeige
Brandenburg/H

Der Brandenburger Marienberg ist wieder für Besucher geöffnet. Die Sturmschäden sind zu einem großen Teil beseitigt. Das teilte die Stadtverwaltung mit.

„Nun kann einem Herbstspaziergang am höchsten Punkt in Brandenburg an der Havel, nichts mehr entgegenstehen“, sagte Janine Matzdorf von der Arbeitsbeschaffungsgesellschaft Bas am Donnerstag. In enger Zusammenarbeit mit ortsansässigen Fachfirmen habe die anerkannte Integrationsabteilung der Bas den Marienberg aufgeräumt. „Ebenso wurden alle Bäume auf eventuell noch lose Äste untersucht“, berichtete sie. Es sei möglich, dass noch vereinzelt Äste herumlägen.

Vor gut zwei Wochen hatte der Orkan „Xavier“ große Schäden im Brandenburger Bürgerpark und am Gartendenkmal Marienberg angerichtet. Neben zahlreichen Ästen, welche abgebrochen herumlagen, wurden auch ganze Bäume entwurzelt (MAZ berichtete).

Von MAZ

Brandenburg/Havel Brandenburg an der Havel - Cannabisfund in Butterlake

Pilzsammler machen oft überraschende Entdeckungen, weil sie quer durchs Dickicht laufen und so auf Verstecke stoßen. In Brandenburg an der Havel stieß ein Pilzliebhaber auf diese Weise auf eine verbotene Pflanzenart.

19.10.2017

Bei einer Routinekontrolle haben Polizeibeamte am Mittwochnachmittag in Brandenburg an der Havel eine Schreckschusspistole entdeckt. Der Besitzer hatte sie in seinem Wagen immer griffbereit dabei.

19.10.2017

Schwer gekracht hat es am Donnerstagvormittag auf der Verbindungsstraße zwischen den Orten Damsdorf und Trechwitz (Potsdam-Mittelmark). Bei dem frontalen Zusammenstoß eines Linienbusses mit einem Kleintransporter wurden drei Menschen verletzt. Die Straße musste vorübergehend komplett gesperrt werden.

19.10.2017
Anzeige