Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Der heißeste Tag auf Acapulco

Die Beetzsee-Insel im Wandel Der heißeste Tag auf Acapulco

Was kann schöner sein als eine Insel am heißesten Tag des Jahres? Die schönste Insel im Beetzsee war am Freitag gut besucht, aber doch weit davon entfernt, überlaufen zu sein. Im fünften Sommer nach der Aufschüttung, Verschiebung und Wiedereröffnung ist die Insel Acapulco, die mit bürgerlichem Namen Hünensteg heißt, grüner geworden, üppiger geworden.

Voriger Artikel
Dietmar Woidke besucht die Buga
Nächster Artikel
Zauberflöte in der Marienkirche

Michaela Rottstock und Katja Kutzer gehörten am Freitag zu den Badegästen, die den heißesten Tag auf Acapulco verbrachten.

Quelle: Jürgen Lauterbach

Brandenburg an der Havel. – Was kann schöner sein als eine Insel am heißesten Tag des Jahres? Die schönste Insel im Beetzsee war am Freitag gut besucht, aber doch weit davon entfernt, überlaufen zu sein. Im fünften Sommer nach der Aufschüttung, Verschiebung und Wiedereröffnung ist die Insel Acapulco, die mit bürgerlichem Namen Hünensteg heißt, grüner geworden, üppiger geworden.

Thomas Götze hat mit Frau und Enkelkindern angelegt, dort vor er vor drei Jahrzehnten mit seinen Kindern vor Anker gegangen ist, wo er einst ein „Ostseeparadies mit weißem Strand und Muscheln“ erlebte. Davon ist die künstlich geschaffene, 120 Meter lange und 70 Meter breite Insel noch ein ganzes Stück entfernt. Doch finden Brandenburger Tagesausflügler und sogar auswärtige Bootstouristen Gefallen an dem Eiland. so wie Frank und Kerstin Opitz, die an der relativ tiefen Südseite angelegt haben.

„Es wird von Jahr zu Jahr besser hier“, sagt der Brandenburger, der als Junge mit seinem Vater her kam. Nach seiner Beobachtung hat die Sauberkeit zugenommen und sind viele Steine verschwunden, die das Anlegen noch ein, zwei Jahren erschwert haben.

Bootstouristen haben viele der Steine in den vergangenen Jahren aus dem Weg geräumt, das macht sich jetzt bezahlt. Familie Opitz bedauert nur, dass kein Floß mehr wie in früheren Jahren mit Würstchen und kühlen Getränken anlegt. Auswärtige Gäste fragten oft, wo sie in der Nähe etwas zu essen bekämen.

Acapulcos Plus- und Minuspunkte

Pluspunkte: Das Sein auf einer Insel, die Lage mitten im Beetzsee, die kleinen Sandstrände, die freien Anlegeplätze für Boote, die relative Ruhe und Abgeschiedenheit, die relaxte Stimmung, kein Massentourismus, schattenspendende Bäume, die Kinder- und Hundefreundlichkeit, begehrtes Ziel von Geocachern.

Die Minuspunkte: Der etwas matschige Sand, kein offizieller und bewachter Badestrand, keine Toiletten, kein Imbiss- und Getränkeverkauf, die nicht hundertprozentige Sauberkeit.

Auf der Insel sind nicht nur Badegäste unterwegs, sondern auch eine Reihe Vierbeiner, trotzdem ist kein Kläffen oder Bellen zu hören. „Sauber genug, ideal mit Kindern und Hunden“, urteilt Katja Kutzer, die ein paar Tage reif für die Insel ist. „Acapulco ist doch die einzige Stelle hier in der Nähe, zu der man noch mit dem Boot hinfahren und anlagen kann“, fügt ihre Freundin Michaela Rottstock hinzu.

In den ersten beiden Sommern nach der Wiedereröffnung hatte der Hünensteig ein trauriges Bild abgegeben. Eis, Biberangriffe, hungrige Rehe, setzten der Insel zu, die im Herbst 2009 eine 687.000 Euro teure Radikalkur erfahren hatte, damit die Regattastrecke international wettbewerbsfähig wird.

Neues Inselstück auf der Südostseite

Im Herbst 2009 lagerten Arbeiter Muscheln um, die noch nicht wieder aufgetaucht sind. Umgepflanzt wurden Sandstrohblumen, Wasserschwertlilien und Röhricht. Eine 27 mal 70 Meter großen Fläche im Westen der Insel wurde abgebaggert, dafür auf der Südostseite ein neues Inselstück aufgeschüttet

Die 44 seinerzeit neu gepflanzten Silberweiden, Flatterulmen und Pappeln haben für ihr Wachstum noch Luft nach oben, spenden nicht so viel Schatten wie einst die 43 Pappeln. Dafür wuchern und blühen Blutweiderich, wilde Möhre, Johanniskraut, Wasserminze und Ackerwinde.

Silvio und Tina aus Potsdam sind sogar über Nacht geblieben. Der Potsdamer kennt die Insel seit Kindheitstagen und kommt gezielt und gern zurück. Vereinskollegen hatten ihn zwar vor dem neuen Acapulco gewarnt, er aber findet die Natur wieder gut hergestellt. Nur die (zu) schnellen Sportboote und der gelegentlich Geruch von Exkrementen stören die Idylle des Potsdamer Paares.

Von Jürgen Lauterbach

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg