Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Diamant-Paar: Seit 60 Jahren glücklich verheiratet
Lokales Brandenburg/Havel Diamant-Paar: Seit 60 Jahren glücklich verheiratet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 01.03.2018
Hildegard und Friedrich Huhnstock aus Brandenburg an der Havel. Quelle: Tobias Wagner
Brandenburg/H

Hildegard und Friedrich Huhnstock (82) aus Brandenburg an der Havel sind seit 60 Jahren verheiratet. An diesem Donnerstag feiern sie ihre Diamantene Hochzeit.„Wir waren stets glücklich“, sagt Hildegard Huhnstock (82). „Sicherlich gibt es ab und an mal Zoff, aber den steht man schon durch“. Nur mit gegenseitiger Rücksichtnahme und der Bereitschaft, Kompromisse einzugehen, halte eine Ehe so lange.

In Belzig kennengelernt

Beide lernten sich 1957 in Belzig kennen. Friedrich war zu diesem Zeitpunkt mit der Kasernierten Volkspolizei im Ortsteil Kuhlowitz stationiert. Über Familienmitglieder knüpfte er den Kontakt zu Hildegard. „Wir haben damals immer vor der Haustür gesessen und gesungen“, erinnert sie sich. Friedrich ergänzt: „Oder man ist mal gemeinsam zum Tanz gegangen“.

Bereits ein Jahr nach dem Kennenlernen heiratete das Paar 1958 in Medewitz im Fläming. Zu diesem Zeitpunkt war Hildegard Huhnstock noch in der Landwirtschaft tätig. „Eigentlich wollte ich einen anderen Beruf“, sagt sie, „aber ich habe Tiere immer geliebt“. 1959 zog das Ehepaar dann nach Brandenburg an der Havel. Friedrich Huhnstock fand eine Stelle bei der Polizei und arbeitete dort insgesamt 36 Jahre bis zu seinem Ruhestand.

Arbeit in der Stahlwerksbibliothek

Hildegard Huhnstock verdiente ihr Geld zuerst als Saisonarbeiterin und später dann als Mitarbeiterin in der Stahlwerksbibliothek.

In der Freizeit reiste das Ehepaar so viel wie möglich. Ganz Deutschland haben sie gesehen. Rumänien, Bugarien, Italien und Marokko waren ebenfalls gemeinsame Ziele. „Das Reisen ist wichtig“, sagt Hildegard Huhnstock. „Daran erinnert man sich noch sein ganzes Leben.“ Auch an ihren ehemaligen Kleingarten in der Magdeburger Landstraße denken sie gerne zurück.

Viele hilfsbereite Nachbarn

All die Bewegung ist heute nicht mehr möglich. Seit zwei Jahren ist Friedrich Huhnstock auf einen Rollstuhl angewiesen. Drei mal täglich kümmert sich ein Pflegedienst um den ansonsten so rüstigen Mann. Doch auch die Nachbarn packen mit an. „Der ganze Wohnblock ist sehr hilfsbereit“, schwärmt Hildegard Huhnstock. „Viele stehen zur Seite, wenn es etwas Schweres zu tragen gibt“.

Zur Jubiläumsfeier bei Familie Huhnstock sind viele Menschen eingeladen. Seien es Nachbarn, Freunde, Bekannte, die zwei Töchter, fünf Enkel oder die drei Urenkel, jeder sei gerne gesehen.

„Eins ist sicher, wir sind zufrieden mit unserem Leben“, sagen beide Jubilare.

Von Tobias Wagner

Wochenlang wirbt die Stadtverwaltung in Brandenburg an der Havel vor anstehenden Wahlen, um genügend freiwillige Menschen zu finden, welche die 72 Wahllokale besetzen und den ordnungsgemäßen Wahlverlauf garantieren. Doch mit diesen Ehrenamtlern geht die Behörde dann meist nicht sehr zimperlich um.

01.03.2018

In Rädel (Potsdam-Mittelmark) lädt der Ortsbeirat seit 20 Jahren die Senioren auf Kaffee und Kuchen ein. Die Gäste fiebern den monatlichen Treffen stets entgegen. Es ist für nicht wenige der gut 20 Besucher die Chance, unter Menschen zu kommen. Margrit Baudisch bringt es auf den Punkt.

28.02.2018

In Brandenburg an der Havel hat sich ein „Bürgerbündnis“ gegründet, um sich für mehr Personal in Pflegeheimen und Krankenhäusern der Stadt und dem Umlandes stark zu machen. Die 21 Beteiligten haben sich wegen des „Personalnotstandes“ im städtischen Klinikum zusammengefunden. Ihre Ziele haben sie deutlich formuliert.

01.03.2018