Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Das Manhattan ist zurück – zumindest für einen Abend
Lokales Brandenburg/Havel Das Manhattan ist zurück – zumindest für einen Abend
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 31.01.2019
Abschiedsparty im Manhattan zu Ostern 2015. Quelle: Philip Rißling
Brandenburg/H

Sie kommt wieder – naja, zumindest ein wenig: Am Samstagabend wird in Brandenburg an der Havel zur großen „Manhattan Revival“-Feier eingeladen. Zwar nicht, wie früher, im Partybunker hinterm Hauptbahnhof, sondern im „Philipp Müller“ in der Steinstraße.

>> LESEN SIE AUCH: Ende des Manhattans: Ein letztes Mal Ekstase

Aber dafür laut Veranstalter mit den alten DJs, den alten Türstehern und sowieso mit „den Gesichtern von damals“.

An den Plattentellern stehen in der Nacht zu Sonntag für Brandenburger Feier-Veteranen ebenso altbekannte Namen wie „DJ Math“, „DJ Markus G-Punkt“ und „DJ LT & Mr. Delirious“ – sie alle waren über Jahre Stamm-DJs im Manhattan und sollen nun dafür sorgen, dass der Vibe alter Tage die Nachtschwärmer noch einmal eine Nacht lang ergreift.

Alte Bons und Gutscheine sind gültig

Der Clou dabei: Die Veranstalter teilten vorab mit, dass alle alten Freikarten, VIP-Bändchen und Getränkebons am Samstag gültig sind. Wer also von durchzechten Nächten im Mainfloor, im HalliGalli oder der Lounge noch nicht eingelöste Karten hat, möge seine Rumpelkammer entstauben.

Termin: „Manhattan reloaded“, Samstag ab 22 Uhr im „Philipp Müller

Von Philip Rißling

Brandenburg/Havel Brandenburg an der Havel/Treuenbrietzen - Gleich drei Fahrer ohne Führerschein unterwegs

In Brandenburg an der Havel und Treuenbrietzen waren am Mittwoch gleich drei Autofahrer jeweils ohne Führerschein unterwegs. Sie alle wurden erwischt, es drohen deftige Strafen.

31.01.2019

Sonst gab es Blumen erst (anstandshalber) zur Verabschiedung. Helmut Schliesing (SPD) und Dietlind Tiemann (CDU) hätten nur davon träumen können, was Steffen Scheller (CDU) als OB Mittwoch schon nach einem Jahr passierte. Da gab es Blumen als Dank von Lilo Martius (SPD).

31.01.2019

Alle Proteste verpufften: Die Sparkassenfiliale in Plaue ist zu, obwohl viele Menschen Protestbriefe, die vom Bürgerverein vorbereitet waren, nach Potsdam verschickten. Vielleicht gibt es eine Hilfslösung.

31.01.2019