Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Die Verwirrte und das Telefon
Lokales Brandenburg/Havel Die Verwirrte und das Telefon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:49 16.06.2015
Anzeige
Brandenburg an der Havel

Was Berliner Polizisten am Freitag über Twitter verbreitet haben, daran hätte die Brandenburger Polizei am Samstag mit einem eigenen skurrilen Fall anknüpfen können. Zwei Wachen in Berlin hatten sämtliche Einsätze des Freitages getwittert, auch Kurioses wie den Fall eines Bürgers, der sich auf der Wache erkundigte, ob denn nach ihm gefahndet werde.

Frau meldet telefonisch, dass sie verfolgt wird

Die Beamten in der Magdeburger Straße bekamen es am Sonnabend mit einer offenkundig geistig verwirrten, 34 Jahre alten Frau aus Sachsen-Anhalt zu tun. Sie rief mehrmals bei der Polizei an, berichtete dass sie von einem Ausländer verfolgt werde, der ihr Mobiltelefon gehackt, also manipuliert, habe.

Später dann ließ die Frau aus dem Jerichower Land die Beamten wissen, dass sie „Scheiße gebaut“ habe und Hilfe benötige. Doch in dem Moment legte sie den Hörer auch schon wieder auf.

Frau klaut Telefon

Schließlich erfuhr die Polizei vom Personal des Asklepios-Fachklinikums, dass eine Frau ein schnurloses Festnetztelefon abgegeben habe. Die Unbekannte habe berichtet, dass sie es soeben in der Nähe gestohlen habe.
Die Krankenschwester merkte sich das Kennzeichen des Autos, mit dem die Frau anschließend losgefahren war. Beamte griffen sie auf der B 1 in Höhe von Woltersdorf auf, brachten sie wegen ihrer Verwirrtheit in die Psychiatrie und informierten die Angehörigen.

Auch das schnurlose Telefon ist zurück bei seinem rechtmäßigen Besitzer in der Klinikstraße. Die kranke Frau war dort durchs geöffnete Fenster in eine Erdgeschosswohnung eingestiegen und hatte es einfach mitgenommen.

Von Jürgen Lauterbach

Brandenburg/Havel Toter bei heftigen Wetterkapriolen in Rathenow - Buga-Veranstalter in Erklärungsnot

Verkehrte Welt bei der Buga: In der Stadt Brandenburg reagierte der Zweckverband umgehend auf die Unwetterwarnungen und ließ am Samstag die Areale auf dem Packhof und dem Marienberg für Besucher sperren. Beide Flächen kamen trotz des Gewitters ungeschoren davon. In Rathenow hingegen blieben die Buga-Kulissen offen - mit katastrophalen Folgen.

16.06.2015
Brandenburg/Havel Am Sonntag große Jubiläumsfeier - Dahlen wird 500 Jahre alt

Am Sonntag feiert das zwischen Gräben und Görzke gelegene klitzekleine Dahlen sein 500. Gründungsjubiläum. Mit Sicherheit ist die Ansiedlung älter, doch mehr als ein halbes Jahrtausend gibt die Urkundenlage nicht her. Und da kommen schon die von Schierstädts ins Spiel. Ein gewisser Friedrich von Schierstädt zu Görzke kaufte 1515 die wüste Dorfstätte dem Vorbesitzer ab.

18.06.2015
Brandenburg/Havel Kreisjugendfeuerwehrverband sagt Nachwuchstreffen ab - Zeltlager in Ziesar fällt aus

Rund 350 junge Brandschützer aus Potsdam-Mittelmark sollten sich vom 26. bis 28. Juni 2015 in der Stadt Ziesar treffen, um dort ein erlebnisreiches Wochenende zu verbringen. Wie schon vor vier Jahren. Jetzt der Schock: Der Kreisverband ließ vor wenigen Tagen die seit Monaten in Ziesar laufenden Vorbereitungen platzen.

15.06.2015
Anzeige