Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Diese Frau blickt auf 102 Lebensjahre zurück
Lokales Brandenburg/Havel Diese Frau blickt auf 102 Lebensjahre zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:51 26.04.2017
Glückliches Geburtstagskind: Gertrud Behrend feierte ihren 102. Geburtstag. Quelle: Melanie Höhn
Anzeige
Brandenburg/H

Blutwurst, Räucheraal und viel Obst sind das Geheimrezept von Gertrud Behrend: Sie feierte am Mittwoch ihren 102. Geburtstag im Renafan-Pflegeheim. „Ich denke immer, ich träume, dass ich noch immer da bin“, sagt sie. Im vergangenen Jahr überstand sie eine schwere Bronchitis. „Jeder sagt zu mir, dass ich ein Stehaufmännchen bin.“

1915 wurde sie im thüringischen Germersdorf geboren, dort wohnte sie bis zu ihrem 14. Lebensjahr. Danach verschlug es sie nach Mückenberg, in der Nähe der Stadt Guben – dort betrieben ihre Eltern eine Landwirtschaft betrieben. Im Jahr 1937 zog sie dann nach Brandenburg an der Havel. Ihr erster Mann kam nie aus dem Krieg zurück – 1949 lernte sie ihren zweiten Mann kennen, mit dem sie bis zu dessen Tod 1979 verheiratet war.

Arbeit fand sie in einer Näherei und in der Gebäudewirtschaft. Ihre ehemalige Nachbarin Carola Nawrocki aus der Brielower Straße ist inzwischen wie eine Tochter für sie geworden. „Gertrud war immer für uns da, sie ist ein so humorvoller Mensch“, sagt die 60-Jährige.

Am 1. Dezember 2011 zog Gertrud Behrend als erste Bewohnerin in das Brandenburger Renafan-Pflegeheim. Oft ist sie dort im Kraftraum anzutreffen. „Wichtig ist mir, Boxkämpfe im Fernsehen anzuschauen“, sagt sie. Ihr Ratschlag für die jüngere Generation: „Immer anständig bleiben und sich gegenseitig achten.“

Von Melanie Höhn

Brandenburg/Havel Freispruch im Vergewaltigungs-Prozess - “Skandal-Urteil“ wird bundesweit diskutiert

Ein Gerichtsurteil aus Brandenburg an der Havel sorgt bundesweit für Schlagzeilen. In den sozialen Netzwerken diskutieren Menschen aller Kulturkreise über den Freispruch für einen jungen Türken, der in der vergangenen Woche wegen Vergewaltigung angeklagt war. Sogar Stern TV fragte bei der MAZ nach dem „Skandal-Urteil“.

26.04.2017

In Potsdam ist die Bettensteuer für Touristen seit ihrer Einführung 2014 höchst umstritten. Nun regt sich auch in Brandenburg an der Havel Widerstand gegen die beschlossene Abgabe. Der Hotel- und Gaststättenverband Brandenburg lädt daher die Stadtverordneten und die Oberbürgermeisterin zum Gespräch.

28.04.2017

Die Entwicklung des Jugendmuseums Brandenburg an der Havel geht in eine neue Runde: Die Sammelboxen, die im Beetzseecenter und auf dem Gotthardtkirchplatz standen, wurden von zwei Schülerinnen ausgepackt und werden in den nächsten Wochen zu einem Kunstprojekt weiterverarbeitet

28.04.2017
Anzeige