Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Diese Frau blickt auf 102 Lebensjahre zurück

Brandenburg an der Havel Diese Frau blickt auf 102 Lebensjahre zurück

Manchmal denkt Gertrud Behrend, dass sie träumt, doch es ist wirklich wahr: Sie feiert ihren 102. Geburtstag im Renafan-Pflegeheim in Brandenburg. Körperlich und geistig ist sie noch fit und sie kann noch reden wie ein Wasserfall. Das kommt nicht von ungefähr: Die Brandenburgerin weiß, wie man sich fit hält und hat einen Tipp für die Jugend parat.

Voriger Artikel
“Skandal-Urteil“ wird bundesweit diskutiert
Nächster Artikel
Vier Multicar schwimmen auf der Havel

Glückliches Geburtstagskind: Gertrud Behrend feierte ihren 102. Geburtstag.

Quelle: Melanie Höhn

Brandenburg/H. Blutwurst, Räucheraal und viel Obst sind das Geheimrezept von Gertrud Behrend: Sie feierte am Mittwoch ihren 102. Geburtstag im Renafan-Pflegeheim. „Ich denke immer, ich träume, dass ich noch immer da bin“, sagt sie. Im vergangenen Jahr überstand sie eine schwere Bronchitis. „Jeder sagt zu mir, dass ich ein Stehaufmännchen bin.“

1915 wurde sie im thüringischen Germersdorf geboren, dort wohnte sie bis zu ihrem 14. Lebensjahr. Danach verschlug es sie nach Mückenberg, in der Nähe der Stadt Guben – dort betrieben ihre Eltern eine Landwirtschaft betrieben. Im Jahr 1937 zog sie dann nach Brandenburg an der Havel. Ihr erster Mann kam nie aus dem Krieg zurück – 1949 lernte sie ihren zweiten Mann kennen, mit dem sie bis zu dessen Tod 1979 verheiratet war.

Arbeit fand sie in einer Näherei und in der Gebäudewirtschaft. Ihre ehemalige Nachbarin Carola Nawrocki aus der Brielower Straße ist inzwischen wie eine Tochter für sie geworden. „Gertrud war immer für uns da, sie ist ein so humorvoller Mensch“, sagt die 60-Jährige.

Am 1. Dezember 2011 zog Gertrud Behrend als erste Bewohnerin in das Brandenburger Renafan-Pflegeheim. Oft ist sie dort im Kraftraum anzutreffen. „Wichtig ist mir, Boxkämpfe im Fernsehen anzuschauen“, sagt sie. Ihr Ratschlag für die jüngere Generation: „Immer anständig bleiben und sich gegenseitig achten.“

Von Melanie Höhn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg