Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Drachenboote, Schlagerparty und Miss-Wahl
Lokales Brandenburg/Havel Drachenboote, Schlagerparty und Miss-Wahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:52 06.08.2017
„Volles Haus“ beim Wusterwitzer Strandfest. Tausende Besucher fühlten sich gut unterhalten, auch von Schlagersternchen Kerstin Ott. Quelle: Julian Stähle
Wusterwitz

Bei den Hauptdarstellerinnen auf der Bühne der großen Festwiese des 51. Wusterwitzer Strandfestes mussten Make-Up und Frisur auf jeden Fall in Form bleiben – schließlich hatten sie ja noch eine Miss-Wahl beziehungsweise einen Bühnenauftritt zu bestreiten.

Für die Protagonisten, die direkt am Ufer der kleinen Festwiese im Mittelpunkt standen, war die äußere Verpackung hingegen nicht so wichtig, denn sie wären auch bei strahlendem Sonnenschein nass geworden.

Die Handballer von Blau-Weiß Wusterwitz errangen den Sieg beim traditionellen Drachenbootrennen auf dem See. Quelle: Christine Lummert

Mit einer ordentlichen Dusche von oben startete am Samstag der zweite Veranstaltungstag des Strandfestwochenendes am Wusterwitzer See, an dem zwei Siegerpodeste zu besetzen waren. Zum einen bewarben sich zehn Schönheiten aus Brandenburg, Berlin und Sachsen-Anhalt sich um den Titel der Miss Potsdam-Mittelmark und damit auch um die Chance sich bei weiteren Schönheitswettbewerben den Titel Miss Germany zu sichern. Dass dieser Weg gelingen kann, erklärte Karim Ghadhab, der Veranstalter der Miss Germany Cooperation. „Im Jahr 2007 wurde die Miss Potsdam-Mittelmark am Ende auch die Miss Germany.“

Gleichzeitig ging es am im Wasser des Wusterwitzer Sees nicht um ein Siegerkrönchen, sondern um den heiß begehrten Pokal beim alljährlich ausgetragenen Drachenbootrennen, um den sich sechs Teams aus Wusterwitz und der Region stritten. Im Modus jeder gegen jeden wurde auch mitten im Regen im Trommelrhythmus gepaddelt und manche Rennen waren knapp. „Um Nasenhaaresbreite des Drachenkopfes retteten einige Teams ihren Sieg ins Ziel“, beschrieb Christian Güssow, der Moderator und Organisator des Wettstreits die Wettfahrten.

Tolle Stimmung beim Strandfest. Quelle: Julian Stähle

Am Ende konnten sich Handballer vom SV Blau-Weiß Wusterwitz den Titel vor den Vereinskollegen aus der Kanusektion und den Wusterwitzer Anglern sichern. Zum Erfolg trommelte die erst am Tag des Geschehens zusammengewürfelte Mannschaft der 11-jährige Paul Penkawa der eigenen E-Jugendmannschaft. „Geübt haben wir nicht, aber trotzdem alle unsere Rennen gewonnen und das wird heute natürlich noch gefeiert“, versicherte Jörg Röder.

Wusterwitz, 5. August 2017 – Viel Spaß hatten die Besucher auf dem Wusterwitzer Strandfest. Nach der Wahl zur Miss Potsdam-Mittelmark am Sonnabend stieg die Party. Fotograf Julian Stähle war dabei und hat viele gut gelaunte Festbesucher abgelichtet.

Den richtigen Takt brauchten auch die schicken Mädels auf der Bühne bei der Miss-Wahl. Zur Musik präsentierten sich die Bewerberinnen selbstbewusst in Cluboutfit, Bademode und Abendkleid vor dem Publikum und einer neunköpfigen Jury. Die hatte nicht nur einen Blick auf die eleganteste Erscheinung und das charmanteste Lächeln, sondern auch ein Ohr für die Art und Weise, wie die Damen sich selbst am Mikrofon präsentierten. Das beeindruckendste Gesamtpaket lieferte die 24-jährige Katharina Sckeyde aus Neuenhagen, die sich schließlich ganz knapp vor Mira Szepanski aus Hennickendorf und Krystyna Anna Polac aus Berlin durchsetzen konnte.

Bilder zur Wahl zur Miss Potsdam-Mittelmark 2017

Die neue Miss Potsdam-Mittelmark ist beruflich als Trainerin für Aqua Fitness und Kleinkinderschwimmen tätig und auch privat sportlich unterwegs. „Seit 2001 bin ich aktive Judoka und trainiere zurzeit für den schwarzen Gürtel, um mich dann Meisterin des Judo nennen zu können.“

Von Christine Lummert

Brandenburg/Havel Brandenburg an der Havel - Ein Traktor für alles

In der DDR-Landwirtschaft war er ein viel bestauntes Gerät, der Universalgeräteträger RS 09: Durch Anbau allerlei Zusatzvorrichtungen war er zu beinahe allem zu gebrauchen. Familie Jakob aus Grüningen hat sechs solcher Fahrzeuge und etliche andere alte Geräte – sie öffneten am Wochenende ihren Hof.

06.08.2017
Brandenburg/Havel Brandenburg an der Havel - Lauschkultur im Supermarkt

Um Erlebnisse im Supermarkt oder beim Einparken – um ganz normale Dinge eben – geht es beim Hörspielwochenende, den der Verein Lauschkultur an diesem Wochenende bereits zum 11. Male im Theaterpark ausgerichtet hat. Im Kinderprogramm drehte sich diesmal alles ums Thema Reisen.

06.08.2017

Die Festspieloper Prag gastierte auf dem Gutshof des Domstiftes mit der Verdi-Oper „Nabucco“. Der Pächter sieht das kulturelle Experiment als gelungen an, auch wenn die Bühne etwas klein geraten war und das Orchester an der Seite unterm Zelt sitzen musste.

06.08.2017