Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Dramatische Rettung auf oberer Havel
Lokales Brandenburg/Havel Dramatische Rettung auf oberer Havel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 06.08.2017
Rettungskräfte bemühen sich gemeinsam um das Bergen des Mannes von dem kleinen Tretboot. Quelle: André Wirsing
Anzeige
Brandenburg/H

Ein Ehepaar war am Mittag mit einem am Pfaffe-Kai ausgeliehenen Tretboot auf der oberen Havel unterwegs, als der etwa 60 Jahre alte Mann einen Kreislaufzusammenbruch erlitt.

In der Nähe befand sich ein in Deetz zugelassenes Motorboot, ebenfalls mit einem Ehepaar an Bord. Offensichtlich alarmierten die beiden die

Die Einsatzwagen an der Unglücksstelle. Quelle: André Wirsing

Rettungskräfte und nahmen das kleine Boot in den Schlepp, brachten es auf diese Weise schnell an den nahe gelegenen Großkai am Mühlendamm.

Dort zogen Polizisten das Motorboot nach dem „Abkoppeln“ beiseite, damit Notarzt und Rettungssanitäter den Mann bergen und auf eine fahrbare Trage legen konnten. Anschließend bemühten sie sich im Rettungswagen eine halbe Stunde um das Reanimieren des Mannes und Stabilisieren des Kreislaufes. Offensichtlich ist es ihnen gelungen, mit Sondersignal verließen beide Fahrzeuge die Unglücksstelle in Richtung Klinikum.

Weitere Polizeimeldungen >

Von André Wirsing

Brandenburg/Havel Brandenburg an der Havel - Swimming in the rain

Regen, eine lose Startleine, eine stärkere Strömung wegen des hohen Wasserstandes und eine 200 Meter längere Strecke als in den Vorjahren – die 167 Teilnehmer des traditionellen Brückenschwimmens hatten diesmal mit einigen Widrigkeiten zu kämpfen. Doch es gelang, auch dank hervorragender Organisation.

09.08.2017
Brandenburg/Havel Klostersommer in Brandenburg an der Havel - Faschingsburleske mit Südseeflair

„Häuptling Abendwind“ hat seine Zelte in der Johanniskirche in Brandenburg/Havel aufgeschlagen, man gibt hier Sommertheater mit Dach. Es ist ein kurzweilig-vergnüglicher Sommertheater-Abend, der beim Klostersommer geboten wird.

05.08.2017

Gut zwei Wochen nach Baubeginn laufen die Arbeiten auf der Bundesstraße 1 zwischen Gollwitz und Wust auf Hochtouren. Aktuell wird der Asphalt auf der Fahrbahn eingebaut, nach dem die alte Fahrbahn aufgebrochen wurde, wie Klaus Reinhardt vom Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg in Potsdam mit mitteilt. Die Behörde ist Bauherr des Projekts.

05.08.2017
Anzeige