Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Drogen im Wert von 10.000 Euro im Gepäck
Lokales Brandenburg/Havel Drogen im Wert von 10.000 Euro im Gepäck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 20.10.2015
Einen Beutel, voll mit 500 Gram Amphetaminen, soll der Mann bei sich getragen haben. Quelle: J. Stähle
Anzeige
Brandenburg an der Havel

Polizisten der Direktion West haben am Montagmorgen gegen 4 Uhr an der Esso-Tankstelle Potsdamer Straße in Brandenburg an der Havel einen 32 Jahre alten Mann kontrolliert und in seinem Wagen eine scharfe Waffe sowie eine größere Menge Drogen sichergestellt. „Ich kann nur bestätigen, dass der Mann aus dem Land Brandenburg stammt, mehr wollen wir aus ermittlungstaktischen Gründen nicht herausgeben“, sagt Oliver Bergholz von der Polizei-Pressestelle.

Nach MAZ-Recherchen soll es sich um einen Mann aus Bad Belzig handeln, der mit einem PM-Kennzeichen unterwegs war und der Polizei bislang noch nicht aufgefallen ist. Bei den Drogen soll es sich um mehr als 500 Gramm Amphetamine (synthetisch hergestellte Rauschmittel in Form von Pillen) gehandelt haben. Der Marktwert dürfte knapp im fünfstelligen Euro-Bereich liegen. Ebenfalls nicht bestätigt wurde das Gerücht, der Mann habe außerdem noch einen Kampfhund dabei gehabt.

Er soll bei seiner Freundin in Brandenburg genächtigt haben, die nahe des Trauerbergs wohnt. Gerüchten zufolge soll dies in unmittelbarer Nähe von dem Parkplatz sein, auf dem vor einigen Wochen auf einen Mercedes-Pkw geschossen wurde, diesen Vorfall wollte die Polizei damals auch schon als schwere Sachbeschädigung kleinreden, obwohl sie mit mehreren Kriminaltechnikern unterwegs war und den Fundort abgesperrt hatte.

„Allgemein kann ich dazu nur sagen, dass jede gefundene scharfe Waffe untersucht wird, ob sie schon bei anderen Straftaten benutzt wurde“, so Bergholz. Der Mann soll derzeit auf freiem Fuß sein. Die Kriminalpolizei ermittele allerdings weiter.

Von André Wirsing

Brandenburg/Havel Flüchtlinge in Brandenburg an der Havel - Erstaufnahme bald auf Buga-Parkplatz?

Das Innenministerium steht unter Druck. Es wird dringend Platz für neuankommende Flüchtlinge benötigt. Vieles deutet nun auf eine weitere provisorische Erstaufnahme in Brandenburg an der Havel hin. Dort, wo unlängst noch Hunderte Autos parkten, könnten bald Leichtmetallhallen stehen: Auf dem Buga-Parkplatz!

19.10.2015
Brandenburg/Havel Landesmeister der Fährtenhunde - Das ist Brandenburgs Super-Schnüffler

Schäferhund Nato vom Pfaffenbachtal ist wohl das, was man einen Super-Schnüffler nennt. Mit seinem Herrchen Dietmar Tolksdorf aus Brandenburg an der Havel hat er die Landesmeisterschaft gewonnen. Nun muss er sich bundesweit behaupten. Wir haben nachgefragt, was so ein Top-Schnüffler alles ausmacht.

19.10.2015

Sie sind ein mittelalterliches Erbe der Stadtentwicklung. Bis heute haben sich im über 1000-jährigen Örtchen Pritzerbe Gassen erhalten – Stege genannt – die die historische Innenstadt mit dem Ufer der Havel verbinden. Das soll auch in Zukunft weiterhin so bleiben.

22.10.2015
Anzeige