Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel E-Center: Realisierung unsicher
Lokales Brandenburg/Havel E-Center: Realisierung unsicher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:02 16.01.2014
Die ehemalige Stärkefabrik ist mittlerweile gut zugewachsen. Quelle: Christian Griebel
Brandenburg an der Havel

Ergebnislos verlaufen ist eine Verhandlung zwischen der Stadt und Vertretern der Firma Isarkies zum Bebauen der Stärkefabrik-Brache.

Am Mittwochabend stellte Isarkies-Rechtsanwalt Bernhard Haaß im Stadtentwicklungsausschuss Pläne vor, nach denen die Besitzer ein 3000 Quadratmeter großes Edeka-Center plus 500-Quadratmeter-Getränkemarkt errichten, auf weitere Handelsflächen hingegen verzichten wollen. Dazu wollen die Investoren die Firma Arnold Consult im schwäbischen Kissing (Bayern) komplett mit dem Bebauungsplanverfahren betrauen.

Haaß hält die bislang erarbeiteten Grundlagen für "abwägungsfähig und rechtssicher". Stadtentwicklungsbeigeordneter Michael Brandt (CDU) malt hingegen ein ganz anderes Szenario: "Das wäre bundesweit ein einmaliger Vorgang, wenn die Stadtverwaltung nicht an diesem Verfahren beteiligt würde und sich nur in der öffentlichen Auslegung zum Vorhaben äußern dürfte", wetterte er. Zudem sei ein Beschließen bedenklich, bevor das Einzelhandelskonzept der Stadt erneuert sei. Daran ist allerdings die Stadt schuld, die das Vorlegen des Papiers schon dreimal verschoben hat.

Szenarien, dass die Unterlagen in Bayern ausgelegt würden oder die Planer eigens einen leeren Laden in Brandenburg anmieten müssten, werden in der Gerüchteküche befeuert. Brandt hält ein drittes Beanstanden von eventuellen Beschlüssen für denkbar.

Die einreichende SPD kündigte an, den Beschlussantrag fürs B-Plan-Aufstellen klarer und einfacher zu formulieren.

aw

Brandenburg/Havel Interview: Wie gefährlich sind solche Radwege? - Ein solcher Unfall kann jedem passieren

Am vergangenen Samstag hat sich ein schwerer Verkehrsunfall in der Brielower Landstraße, Einmündung Ladestraße Rollermarkt, ereignet. Eine 75-jährige Radfahrerin wurde schwer verletzt, weil ein Linienbus sie erfasste, dessen Fahrer war gerade links zur Haltestelle am Beetzsee-Center abgebogen und erfasste die Radlerin aus Nord.

16.01.2014
Polizei Brandenburg an der Havel: Polizeibericht vom 16. Januar - Kabeldiebe unterwegs

+++ Kreuzungs-Crash in der City +++ Einbruch im Mittelweg, Diebe räumen Einfamilienhaus aus. +++ Tür ab: Golf-Fahrer rollt gegen Sharan. +++ Abgeschnitten: Kabeldiebe in der Anton-Saefkow-Allee. +++

16.01.2014
Brandenburg/Havel Auto einer Familie mit drei Kleinkindern bleibt nachts auf der Autobahn liegen - ADAC warnt vor Sprit-Leichtsinn

Die Tankanzeige hatte noch 30 Kilometer Reichweite für das Auto angezeigt. Das wog den Familienvater, der mit seiner Frau und drei kleinen Kindern von Dresden Richtung Potsdam unterwegs war, in Sicherheit. Ein Fehler. Denn der Van blieb mangels Sprit liegen, als die Familie mit Baby, Zweijährigem und Grundschulkind gerade den Berliner Autobahnring erreicht hatte.

19.01.2014