Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel EKZ Görden: Umbau lässt weiter auf sich warten
Lokales Brandenburg/Havel EKZ Görden: Umbau lässt weiter auf sich warten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:30 21.03.2018
Das traurige Bild mit den leeren Ladenlokalen soll „bald“ der Vergangenheit angehören. Die Planungen des Eigentümers sieht weiter vor, dass das EKZ Görden umgebaut wird und eine Tedi-Laden hinzukommt. Quelle: JACQUELINE STEINER
Anzeige
Brandenburg/H

Gespenstische Leere herrscht im Einkaufszentrum auf dem Görden in Brandenburg/Havel vor. Die Kunden haben zwar mitbekommen, wie ein kleines Geschäft nach dem anderen rausgekündigt wurde. Doch vom angekündigten Umbau ist bislang nichts zu sehen. Kein Grund zur Besorgnis, versichert die zuständige Verwaltungsgellschaft. „Bald soll alles schön werden“, heißt es.

Rentnerin Margrit Reek ist früher gern ins Einkaufszentrum im Veilchenweg gegangen, wegen der Mischung aus Supermärkten und kleinen Geschäften und Dienstleistungen. Doch inzwischen sieht die Brandenburger nur lauter leere Ladenlokale und keine Bewegung in dem 1996 eröffneten Einkaufszentrum auf dem Görden.

Das Bekleidungsgeschäft „Top Gun“ sowie der „Second Hand Shop“ und die Bügel- und Mangelei „Bügelstube Bienchen“ mussten zum 30. September weichen. Denn im Auftrag des Eigentümers richtet die GV Nordost Verwaltungsgesellschaft das Zentrum in Richtung Fachmarktzentrum.

Die Ladenpassage zwischen Rewe und Kik, in der zuvor kleine Mietern untergebracht waren, soll für die Handelkette Tedi ausgebaut werden. Im vergangenen Herbst sollte Baubeginn sein, doch noch immer sind keine Bauarbeiter angerückt und alles ist geblieben, wie es seit den Kündigungen ist.

„Das ist nicht besorgniserregend, die Planungen gehen voran“, versichert Alexandra Ester von GV Nordost. Verzögerungen bei Bauprojekten seien normal, wie nicht zuletzt der BER-Flughafen deutlich mache. „Bald“ gehe es los, heißt es. doch wie bald „bald“ ist lasse sich nicht sagen. In diesem Jahr aber ganz bestimmt.

Aber das Unternehmen sei bei dem Bauvorhaben auch von Ämtern und deren Genehmigungen abhängig. Daher seien präzise Zeitangaben schwierig. „Es wird bald alles schön“, versichert die GV-Nordost-Mitarbeiterin.

Das deutsche Handelsunternehmen Tedi mit seinen Gebrauchsartikeln werde ganz sicher auf den Görden kommen. Eigentlich hatte der auf Haushaltswaren spezialisierte Markt das Weihnachtsgeschäft mitnehmen wollen.

Innerhalb des Zentrums soll das Lotto-Toto-Geschäft weiter nach vornziehen. Die Filiale des Friseursalons soll ebenfalls umziehen vom heutigen Standort in eine andere Ladenfläche gegenüber der Apotheke. Für Geschäftsführerin Brita Meißner ist entscheidend, dass der Friseurladen am Standort bleiben kann.

Von Jürgen Lauterbach

Brandenburg/Havel Brandenburg an der Havel - Im Panzerwagen nach Potsdam

Abenteuer Oberbürgermeisteramt: Gleich zu Beginn seiner Amtszeit durfte sich Brandenburgs neuer Verwaltungschef Steffen Scheller (CDU) einen Große-Jungs-Traum erfüllen. Gemeinsam mit Potsdam-Mittelmark-Landrat Wolfgang Blasig (SPD) besuchte er den Standortübungsplatz Lehnin der Bundeswehr. Am Steuer eines gepanzerten Autos gab es dann allerdings eine gehörige Überraschung.

21.03.2018

Der Stadt Brandenburg droht das Verkehrschaos. Wenn die Eisenbahnbrücke in der Potsdamer Straße – die sich überraschend als völlig marode erwiesen hat – abgerissen wird, droht ein monatelanger Verkehrsinfarkt. Ralf Holzschuher, Landtagsabgeordneter der SPD hat einen Vorschlag zur Lösung.

21.03.2018

Die Zahl der Einbrecher, Auto- und Fahrraddiebe war im vergangenen Jahr rückläufig. Das geht aus der Kriminalstatistik der Polizeidirektion West für 2017 hervor. Doch deren Leiter Peter Meyritz macht zugleich auf die Zunahme von Gewalt- und Rauschgiftdelikten aufmerksam.

21.03.2018
Anzeige