Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeschauer

Navigation:
Ein anderer Gottesdienst in Wollin

Liederabend Ein anderer Gottesdienst in Wollin

„Gottesdienst einmal anders“ – immer beliebter wird die Reihe der Liederabende im Wolliner Gemeindehaus. Sara und Tobias Mengs nahmen die Zuhörer mit auf eine Reise durch die deutsche Romantik.

Voriger Artikel
In Golzow macht Sport wieder Spaß
Nächster Artikel
Brandenburger in der Höhle der Löwen

Sara und Tobias Mengs singen im Wolliner Gemeindehaus.

Quelle: Silvia Zimmermann

Wollin. Pfarrer Thorsten Minuth begrüßte mit Freude im Wolliner Gemeindehaus neben den Gästen das Gesangsehepaar Sara und Tobias Mengs. „Ich freue mich, sie alle recht herzlich zum 3. Liederabend begrüßen zu können“, so Minuth. Das musikalische Ehepaar präsentierte beim „Gottesdienst einmal anders“ einen Streifzug durch die deutsche Romantik mit den Schwerpunkten Carl Loewe und Robert Schumann.

Während des musikalischen Vortrags stellte Tobias Mengs den Komponisten Carl Löwe etwas näher vor. So erfuhren die Gäste, dass Löwe 1786 in Löbejün geboren wurde. Bereits in seiner Kindheit erkannte der Vater das Talent seines Sohnes und förderte ihn. Der Zehnjährige wurde Chormitglied in der Stadt Köthen. Als Kind interessierte sich Löwe für die Natur. „Er wollte alle Vögel an seinem Gesang erkennen“, berichtete Tobias Mengs. Musikalisch präsentierten die beiden Solisten die Lieder dazu wie „Heinrich der Vogler“, „Die wandelnde Glocke“ oder „Meine Ruh ist hin“.

Carl Löwe war später ein großer Fan von Johann Wolfgang von Goethe, der ihn auch persönlich empfing. Löwe entdeckte die Ballade für sich und vertonte einige Werke von Goethe wie „Der Erlkönig“, den Tobias Mengs gesanglich präsentierte. Sara Mengs trug zum Abschluss „Wanderers Nachtlied“ vor. Die Idee zu diesen Liederabenden hatte Kirchenmusiker Thorsten Fabrizi. Der Kantor begleitete die beiden Künstler auf dem Klavier. Das Publikum gab reichlichen Applaus.

„Pfarrer Thorsten Minuth ist ein großer Fan und Liebhaber des deutschen Kunstliedes und gesungener Balladen. Ich konnte ihn sofort für die Durchführung dieser Liederabende gewinnen“, sagte Fabrizi. „Für das Lied sind solche kleinen Räume, wie hier der Gemeinderaum Wollin gerade richtig. Das entspricht dem Charakter der damaligen Hausmusik, die in der Zeit von Carl Löwe entstand“, sagte Tobias Mengs. Das Ehepaar trat im Duett und als Solisten auf.

Von Silvia Zimmermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel
5a29d74e-dc22-11e7-9eba-5da84ef1d449
Brandenburg/Havel damals und heute

Die Stadt Brandenburg an der Havel ist mehr als tausend Jahre alt. Besucher können auch heute noch viel Historisches entdecken. Die MAZ hat im Archiv gestöbert, sehenswerte Fotos gefunden und lädt hier zu einem Stadtbummel „Damals und heute“ ein.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg