Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Einbrecher flüchten vor Feuerwehr
Lokales Brandenburg/Havel Einbrecher flüchten vor Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:27 28.10.2018
Auf die Feuerwehr wartete kein Brand, sondern ein Einbruch. Quelle: Tilo Wallrodt
Brandenburg/H

Die Berufsfeuerwehr wurde in der Nacht zum Sonntag zu einem vermeintlichen Brand in die Upstallstraße gerufen. Im Dänischen Bettenlager hatte gegen 3 Uhr die Brandmeldeanlage Alarm ausgelöst. Doch statt eines Feuers stellten die Einsatzkäfte einen Einbruch fest. Unbekannte hatten das Gitter eines Fensters aufgeflext.

Pulverlöscher entleert

Die Täter machten sich danach mit dem Trennschleifer am Tresor im Büro zu schaffen. Der Versuch wirbelte wohl zu viel Staub auf. Jedenfalls sprang die Brandmeldeanlage an. Die Ganoven konnten noch vor Eintreffen von Feuerwehr und Polizei in unbekannte Richtung flüchten. Zuvor versprühten sie den Inhalt eines Pulverlöschers, um Spuren zu beseitigen. Ein Verantwortlicher des Marktes und der Hausmeister übernahmen die Sicherung des Objektes. Zur Beute gibt es keine Angaben.

Von Frank Bürstenbinder

Brandenburgs Kommunalpolitiker geben der Nabu-Initiative „Brandenburg summt“ zugunsten von Bienen ein positives Signal. Die Stadtverordneten stimmten mehreren Punkten des Grünen-Antrags für mehr Wildblumenwiesen zu.

28.10.2018

Die Luft an der Neuendorfer Straße in Brandenburg an der Havel ist besonders dick: Die Schadstoffbelastung ist hier oft höher als erlaubt. Das bringt Platz 7 in der bundesweiten Negativliste. Schuld sind aber nur zu einem kleineren Teil die Autos.

28.10.2018

Die Herbstlesung der Havelländer Autorengruppe war wieder voller überraschender Geschichten. Wie die von der Ringelnatter. Ausgerechnet einer Schlange verdankt ein kleiner Junge sein Leben.

28.10.2018