Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Einbrecher köpfen Teddy
Lokales Brandenburg/Havel Einbrecher köpfen Teddy
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 27.10.2017
Polizei im Einsatz. Quelle: dpa
Brandenburg/H

Sollte das eine Drohgebärde an die Besitzer sein? Einbrecher haben in einer Wohnung in der Brandenburger Altstadt eine merkwürdige Botschaft hinterlassen.

Die noch unbekannten Täter schnitten einem Teddybärden den Kopf ab und schmissen das verstümmelte Stofftier auf den Wohnzimmerteppich. Tatort war ein Mehrfamilienhaus in der Clara-Zetkin-Straße.

Die Einbrecher hatten die Wohnungstür und die Terrassentür zu der Parterre-Wohnung aufgehebelt und daraus einen Fernseher und eine Musikanlage gestohlen. Die Mieter entdeckten die Tat am Donnerstagvormittag und riefen die Polizei. Die Kripo ermittelt.

Von MAZ

Auf Anhieb denken ortskundige Brandenburger an einen Schildbürgerstreich, wenn Radler, die in Richtung Buhnenhaus und Kirchmöser fahren möchten, zur Dominsel und nach Mötzow geleitet werden, also genau in die entgegengesetzte Richtung. Die Beschilderung ist gleichwohl kein Versehen.

27.10.2017

Ab sofort wird in Brandenburg an der Havel die 14. Auflage des gemeinsamen Adventskalenders von Lions-Club, MAZ und Citymanagement verkauft. Der Kalender mit dem winterlichen Dom-Motiv ist in einer Auflage von 3000 Stück erschienen, es gibt bereits 600 Vorbestellungen.

27.10.2017

Der tragische Tod zweier Feuerwehrmänner, die Anfang September bei einem Einsatz auf der A2 ums Leben kamen, hat Erschütterung ausgelöst. Nun wird ihnen eine letzte Ehre zuteil. Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) zeichnete die Retter posthum mit dem goldenen Ehrenzeichen im Brandschutz am Bande aus.

27.10.2017