Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Eiskalte Aussichten an der Havel
Lokales Brandenburg/Havel Eiskalte Aussichten an der Havel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:48 27.02.2018
Morgenstimmung an der Havel in der Stadt Brandenburg - im Hintergrund der Turm der Katharinenkirche. Quelle: Heiko Hesse
Anzeige
Brandenburg/H

Knackekalt ist es in und um Brandenburg an der Havel. Die Sonne sorgt für zauberhafte Schauspiele. Wohl dem, der dies genießen kann, denn nicht wenige Menschen liegen derzeit erkältet oder gar mit Grippe im Bett.

Das eiskaltklare Wetter soll noch ein paar Tage anhalten. Die Vorhersage spricht von am Mittwoch und Donnerstag von minus 7 Grad Celsius am Tage und bis 13 minus 13 Grad in der Nacht.

Am Sonntag zieht demnach der Himmel und steigt das Thermometer auf plus 7 Grad am Tage und minus 3 Grad in der Nacht. Am Montag soll es sogar in der Nacht im Plusbereich sein.

Von Heiko Hesse

Radfahrer lieben den „Bunten Dörferweg“ zwischen Gollwitz und Wusterwitz (Potsdam-Mittelmark). Doch die landwirtschaftliche Trasse hat ihre Tücken. Vermehrter Pkw-Verkehr beschädigt den Zwischenraum der beiden Betonfahrspuren. Die Löcher in der Mitte werden zur Falle für Radler.

27.02.2018

Wer sagt denn, dass Wahlkampf und Kommunalpolitik immer nur bierernste Angelegenheiten sind? Und gerade bei Bier und Wein können auch die Hobbypolitiker nicht immer alles richtig machen – wie unsere Betrachtung über einige Nettigkeiten am Wahlabend in Brandenburg an der Havel rechnerisch gnadenlos nachweist.

27.02.2018

Die Botschaft des neuen Rathauschefs Steffen Scheller (CDU) aus der Wahlnacht ist bei den anderen Fraktionen angekommen: Er will eine bessere Zusammenarbeit in der SVV zum Wohle der Stadt. Einige geben Scheller einen Vertrauensvorschuss, Linke und Grüne reagieren vorerst ein wenig skeptisch.

27.02.2018
Anzeige