Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Elternverein macht ein Geschenk
Lokales Brandenburg/Havel Elternverein macht ein Geschenk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:46 08.07.2018
Eltern, Betreuer und Bewohner vom Albrechtshof an der Tischtennisplatte. Quelle: Foto: SH
Anzeige
Ziesar

Sportlich betätigen können sich jetzt die Bewohner der Miteinander-Wohnstätte „Albrechtshof“ in Ziesar. Der Elternverein übergab dort jetzt eine Tischtennisplatte mit dem entsprechenden Zubehör. Bewohner Sven Behrend probierte sich gleich mit Unterstützung der Betreuer bei dem Spiel mit dem kleinen weißen Ball aus. Auch wenn nicht jeder Schlag ein Treffer war: Spaß macht es den Bewohnern auf jeden Fall.

Spaß für alle Teilnehmer

Neben den verschiedenen anderen Freizeitmaßnahmen für geistig und körperlich beeinträchtigte Menschen fördert das neue Freizeitangebot die Koordination und die aktive Betätigung aller. „Wir freuen uns sehr über dieses Geschenk vom Elternverein. Ein Ehrenamtler übt mit unseren Bewohnern, die etwas länger brauchen, um das Tischtennisspielen zu erlernen“, erklärt Einrichtungsleiterin Marion Lüdecke. Der Vorsitzende des Bewohnerschaftsrates André Holz ließ es sich nicht nehmen und schaute beim Tischtennis zu.

Fast 30 Jahre Geschichte

Der Elternverein der Bewohnerschaft besteht seit Beginn der 1990er-Jahre. Der Vorstand besteht aus Regine Höpfner, Peter Kühne als Vize und Sibylle Mangelsdorf, die sich um die Finanzen kümmert.

Die Tischtennisplatte wird sofort ausprobiert. Quelle: Silvia Zimmermann

 „Unser Verein finanziert sich hauptsächlich durch die Mitgliedsbeiträge und sammelt Spenden wie zum Beispiel für Neuanschaffungen im Außenbereich. Wir bekommen Unterstützung von vielen Firmen und der Brandenburger Bank“, sagte Regine Höpfner. So überreichte der Elternverein nicht nur die Tischtennisplatte, sondern zwei große Sonnenschirme für den Außenbereich. „Für unsere Bewohner sind das neue Möglichkeiten die Freizeit im Sommer im Freien zu verbringen“, sagt Lüdecke. Vor allem die Rollstuhlfahrer können nun die schattigen Plätze nutzen.

Böse Taten machen Bewohner Traurig

„Der Elternverein ist für uns ein sehr guter Ansprechpartner. Die Mitglieder helfen uns bei Fahrten, Ausflügen und organisieren Geld für besondere Anschaffungen“, so Lüdecke. Etwas traurig sind Bewohner und Mitarbeiter des Albrechtshofs in Ziesar doch. So wurden in Vergangenheit im Außenbereich Sitzgelegenheiten zerstört und sogar gestohlen worden.

Von Sandra Hein

Drei, zwei, eins: bunt! Beim Holi-Festival lieferten sich hunderte Besucher eine Farbschlacht zu treibender Elektromusik.

08.07.2018

Am Wochenende findet erneut das Street Food Festival auf dem Neustädtischen Markt statt. Altbekannte Köstlichkeiten aber auch Ungewöhnliches aus aller Welt erwarten den Besucher.

07.07.2018

Ein bislang unbekannter Mann hat im Brandenburger Stadtteil Hohenstücken eine Frau in aller Öffentlichkeit belästigt. Die Tat sorgt für Empörung und Kopfschütteln.

06.07.2018
Anzeige