Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Tarifabschluss im Klinikum steht bevor
Lokales Brandenburg/Havel Tarifabschluss im Klinikum steht bevor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 10.12.2018
Demnächst könnte der neue Tarifvertrag für städtische Klinikum perfekt sein. Quelle: Philip Rißling
Brandenburg/H

Auf der Zielgeraden befinden sie sich bereits. Doch auch an diesem Montag ist es noch nicht zum Abschluss gekommen in den Verhandlungen zwischen dem städtischen Klinikum Brandenburg/Havel und der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi.

Beide Seiten versuchen sich seit fast anderthalb Jahren auf einen Tarifvertrag zu verständigen, der die Entlastung der Pflegekräfte im kommunalen Krankenhaus in der Hochstraße regelt.

„Leider gab es auch heute noch keinen Durchbruch“, bedauert Klinikum-Geschäftsführerin Gabriele Wolter. Sie äußert sich aber im Grundsatz so optimistisch wie Personalchef Bert Stresow, der die Verhandlungen auf der Klinikum-Seite führt und nach dem Gespräch an diesem Montag zum Tarifvertrag „Personaloffensive 2021“ das Signal sendet: „Alles ist auf sehr gutem Weg, einige Detailfragen sind noch zielführend zu klären.“

Grober Rahmen im Konsens

Der grobe Rahmen ist Stresow zufolge bereits im Konsens. Für fast alle Bereiche stehe die Schichtbesetzung, wie sie dann für eine Übergangszeit ab Tarifvertragsabschluss und dann nach Ablauf der Übergangszeit voraussichtlich vom 1. Januar 2021 an gelten soll. Auch sei weitestgehend geklärt, welche Reaktionen erfolgen müssen, wenn diese Besetzungsstärken nicht gegeben sind.

Kleinere Details wie beispielsweise die Schichtbesetzung im Spätdienst am Wochenende und an Feiertagen, aber auch die Schichtbesetzung in der Rettungsstelle sowie Fragen einer denkbaren Zusatzvergütung für Pflegekräfte in einem Springerpool, das sind Elemente, die noch zum Konsens geführt werden sollen, berichtet der Personalchef.

Angebot wird nachgearbeitet

Uneinig sind sich die Tarifparteien noch in der Frage, wie viele Stammpflegekräfte einer Station je Dienst durch Ersatzpersonal aufgefangen werden dürfen.

Das Klinikum als Arbeitgeberin wird nun im Laufe der Woche ihr Angebot nacharbeiten. Bert Stresow hält es für nicht unwahrscheinlich, dass die Tarifkommission noch im Dezember erneut tagt und zu einem positiven Ergebnis kommt.

Die Verdi-Verhandlungsführer waren am Montag nicht zu erreichen.

Von Jürgen Lauterbach

Bei einem Einsatz sind Polizisten in der Jahnstraße in Brandenburg auf ein weißes E-Bike gestoßen. Da es wahrscheinlich gestohlen worden ist, suchen die Beamten nun den Besitzer.

10.12.2018

Einen festen Takt der sechs ausgesprochenen Niederflurbahnen auf allen drei Linien wollen und können die Verkehrsbetriebe in Brandenburg an der Havel nicht garantieren. Deshalb ist die Mitnahme von Rollifahrern ein Glücksspiel.

10.12.2018

Die Verwaltung der Stadt Brandenburg hat 2018 mehr Geld mit Verkehrssündern verdient als im Vorjahr. Trotzdem ist man mit der Bilanz im Rathaus nicht zufrieden: angepeilt waren eigentlich satte 1,5 Millionen Euro. Dass die Marke verfehlt wurde, hat Gründe – unter anderem Personalausfälle.

10.12.2018