Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Erfolgreicher Spendenlauf für das Tierheim
Lokales Brandenburg/Havel Erfolgreicher Spendenlauf für das Tierheim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 13.03.2018
Nun aber los: Spendenlauf des Oberstufenzentrums „Alfred Flakowski“ in der Caasmannstraße zugunsten des benachbarten Tierheims. Quelle: Marcus Alert
Brandenburg/H

Susann Debowski mit „Tilda“ und Marie Lajow mit „Bella“ zeigten jetzt Flagge beim Spendenlauf des Oberstufen-Zentrums „Alfred Flakowski“ in der Caasmannstraße. Die vier rannten für das benachbarte Tierheim mit und belegten am Ende mit Mitstreiterin Laura Hannemann zeitgleich Platz eins über die Drei-Kilometer-Distanz.

Dafür bekamen sie bei der Siegerehrung aus den Händen der Organisationschefin Jessica Horn als Preis einen Kuchen. Der Erlös des Laufes, immerhin 650 Euro, wird in den nächsten Tagen folgen.

Schüler der 13. Klasse haben organisiert

Die Organisation lag in den Händen der Schüler der 13. Klasse des OSZ. „Ich bin zufrieden. Es hat alles gut funktioniert“, sagt Sportlehrer Thomas Schulz, der den Seminarkurs leitet und das berufsorientierte Projekt mit angeschoben hatte.

„Der Lauf könnte eine Tradition werden, wobei es die nachfolgenden Abiturienten sicherlich etwas leichter haben werden“, sagt Schulz. Immerhin konnten über 50 Läufer in die Caasmannstraße gelockt werden.

DLRG übernahm die Absicherung

Rund um die Schule war eine gut 1000 Meter lange Runde präpariert worden. Die hiesige DLRG übernahm die Absicherung, während die Schüler das Anmeldebüro besetzten und als Kampfrichter und Zeitnehmer fungieren.

Die weiteren von der Grebser Bäckerei Schmidt zur Verfügung gestellten Siegerkuchen gingen an Daniel Zaldivar Baez und Anne Hartmann (fünf Kilometer) sowie an das Trio Lajow/Hannemann/Debowski und Marcus Alert (drei Kilometer).

Ex-Schüler fordern Lehrer heraus

Den 5. Kuchen gab es für den Sieger der fünfmal Zwei-Kilometer-Staffel. Die Lehrer der Schule stellten im Vorfeld das einzige Team. Doch fünf Ex-Schüler taten sich zusammen und forderten die Lehrer hinaus. Um das Ganze etwas spannender zu machen, fand sich auch noch „Janas Team“ zusammen.

Die Zweitplatzierte über fünf Kilometer Jana Wöller, überzeugte Anne Hartmann, René Paul-Peters und Stephan Kirmse, die zuvor schon auf der Einzeldistanz unterwegs waren, noch einmal die Laufschuhe zu schnüren. Letztlich siegten die Ex-Schüler vor „Janas Team“ und den Lehrern.

Einladung in den Bundestag

„Die Aktion hat mir so gut gefallen, dass ich einfach vorbei schauen musste“, sagt die Bundestagsabgeordnete Dietlind Tiemann. Nach einer Erkältung lief sie aber nur eine symbolische Runde und lud anschließend den kompletten Seminarkurs in den Bundestag ein.

Am Mittag war dann alles schon wieder vorbei, wartete auf die Abiturienten am Montag schon die nächste Herausforderung in Form einer Mathe-Klausur.

Von Marcis Alert

Trost darf die Realität nicht ausblenden: So sieht es Adelheid Vitenius, sie ist seit fünf Jahren Klinik-Seelsorgerin in Lehnin. Die Rheinländerin ermuntert Schwerstkranke, realistische Perspektiven zu finden und macht ihnen so auch Mut.

11.05.2018

Der Klinikbrötchen-Streit zwischen einem Pflegehelfer aus Brandenburg/Havel und dem Asklepios-Fachklinikum geht in eine neue Runde. Heiko B. hat Strafanzeige gegen mehrere Arbeitskollegen erstattet. Deren Behauptung, er habe für Patienten bestimmte Brötchen verspeist, wertet er als Verleumdung und falsche Verdächtigung. Er sieht seine Ehre angegriffen.

14.03.2018

Vier Kindertagesstätten werden gerade gebaut oder für den Betrieb wieder hergerichtet, dennoch fehlen gerade 428 Plätze in Krippen, Kindergärten und Horten. Das verlangt der Stadt viel Kreativität ab, um alle Elternansprüche zu erfüllen. Auch die freien Träger werden nun gezwungen, mitzuspielen.

14.03.2018