Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel FDP wittert wieder Morgenluft
Lokales Brandenburg/Havel FDP wittert wieder Morgenluft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:31 07.01.2018
Renate Schneider Quelle: Foto: GER
Brandenburg/H

Der Blick soll nach vorn gehen. Auch bei den Mitgliedern der FDP in der Havelstadt. Zum traditionellen Neujahrsempfang hatte der Kreisvorsitzende Herbert Nowotny ins Sorat-Hotel am Sonntag eingeladen und keinen Zweifel daran gelassen, dass mit den Liberalen in Stadt und Land zu rechnen ist. „Die guten Ergebnisse für unsere Partei in den letzten Wahlen zeigen, dass wir dabei sind. Dazu müssen wir jetzt Kraft ziehen für die nächsten Themen,“ so Herbert Nowotny. Natürlich war das Koalitionsaus auf Bundesebene Thema des Empfanges. Wichtig seien für ihn auch die Ergebnisse der Themen Packhof und Kreisgebietsreform. Habe man bei der Frage der Reform gesiegt, so habe man sich bei der Packhof-Frage verschätzt.

Zahlreiche Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung waren am Samstag der Brandenburger FDP zum Neujahrsempfang gefolgt.

Die FDP hatte den Kurs von Dietlind Tiemann, am Packhof ein großes Hotel zu bauen, unterstützt. Das wollten die Bürger nicht. Nun wolle die FDP den Bürgerwillen umsetzen und dabei Steffen Scheller unterstützen, den die FDP gern als Tiemann-Nachfolger sähe.

Neben Steffen Scheller, und Vertretern aus allen Parteien und SVV-Fraktionen begrüßten die Liberalen ihren Landesvorsitzenden Axel Graf Bülow. Der kam vom Bundesparteitag der FDP und berichtete, dass die Partei hinterm Ausstieg aus den Koalitionsverhandlung stehe.

Jetzt gehe es darum, bei den nächsten Landtagswahlen den Einzug in den Landtag zu schaffen. Dafür haben sich die Bedingungen nach seinen Ansichten verbessert. In Vorbereitung dessen würde im Sommer damit begonnen, ein Programm zu erarbeiten. Erstmals würden dazu auch die Mitglieder der FDP eingeladen sich aktiv zu beteiligen.

Die Senioren nicht zu vergessen, daran erinnerte die Vorsitzende des Seniorenbeirates Renate Schneider. Alle sollen helfen, dass es für Senioren bezahlbaren Wohnraum gäbe, sich aber auch in den Fragen der Pflege und Betreuung die Situation verbessert.

Von Rüdiger Böhme

Im Slawendorf in Brandenburg an der Havel trafen sich über 80 Leute zum Training mit mittelalterlichen Waffen. Ob Speer, Schwert, Axt, mit oder ohne Schild, einfach alles wurde ausprobiert. Aus ganz Deutschland reisten die Darsteller an. Bei allem Kampf überwog doch die gute Stimmung und der gegenseitige Respekt untereinander.

27.02.2018

Am Sonntag haben sich die 13 Sternsingergruppen der Gemeinde Heilige Dreifaltigkeit in der katholischen Kirche versammelt um die diesjährige Sternsinger-Aktion zu beenden. In 400 Haushalten, Einrichtungen und Firmen sind die Kinder in den zurückliegenden Tagen gewesen, haben die frohe Botschaft verkündet und für Bedürftige mehr als 10 000 Euro gesammelt.

07.01.2018

Karl-Wilhelm Naundorff will Frankreichs Kronprinz gewesen sein. Über zehn Jahre lang lebte und wirkte Naundorff in Brandenburg an der Havel. Und stand dort zwei mal vor Gericht: wegen Geldfälscherei und weil man ihm vorwarf, das Brandenburger Theater angesteckt zu haben.

07.01.2018