Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Fachhochschule öffnet die Türen
Lokales Brandenburg/Havel Fachhochschule öffnet die Türen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:15 28.05.2015
Wie in den Vorjahren verbindet die Fachhochschule Brandenburg den Tag der offenen Tür mit einem Campusfest. Quelle: FHB
Anzeige
Brandenburg an der Havel

Der Tag der offenen Tür der Fachhochschule Brandenburg am Freitag, 29. Mai, bietet Besuchern eine Mischung aus Informationen, Schnuppervorlesungen und Workshops. Die Fachbereiche Wirtschaft, Technik sowie Informatik und Medien stellen sich dann Interessierten vor.

Besucher haben am Freitag besteht die Möglichkeit, sich ein Bild von der Ausstattung der FHB, der Bibliothek und dem Campus zu machen. Darüber hinaus werden Vorträge und diverse Experimente angeboten.

An verschiedenen Informationsständen wird es zudem Auskunft zu zentralen Themen wie Studium, Praktikum, Auslandssemester oder Hochschulsport geben. Auch das Studentenwerk Potsdam ist vor Ort und beantwortet Fragen zu den Themen BAFöG oder Unterbringung im Studentenwohnheim.

Wie bereits in den Vorjahren wird die FH den Tag der offenen Tür mit einem Campusfest verknüpfen. Neben Spaßwettbewerben und Sportangeboten zum Mitmachen steht dann ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm unterschiedlicher Musikbands auf dem Programm. So treten ab 16.30 Uhr u.a. die Bands Ohrbooten, Keule und "Von Wegen Lisbeth" auf die Bühne auf dem Campusgelände. Gefeiert wird dann bis in die Nacht.

Weitere Informationen zum Programm finden Interessierte hier.

Von Philip Rißling

Brandenburg/Havel Schwerer Unfall am Mittwochabend - 19-Jähriger prallt auf Linienbus

Fünf Verletzte und ein Sachschaden von mehreren 10.000 Euro – das ist die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls in der Nacht zu Donnerstag im Stadtteil Hohenstücken in Brandenburg an der Havel. Kurz nach 22 Uhr war ein 19-jähriger Brandenburger an der Ecke Upstall-/Rathenower Landstraße in einen Linienbus gefahren.

28.05.2015
Brandenburg/Havel Hans-Ulrich Jagemann ist seit 35 Jahren Goldschmied - Goldenes Händchen schmückt die Menschen

Erfahren von dem Jubiläum, das am Donnerstag ins Haus steht, hat Hans-Ulrich Jagemann erst von der MAZ. Die Handwerks kammer hatte zuvor mitgeteilt, dass der Goldschmied sein 35. Meister-Jubiläum feiert. „Ich musste erst nachsehen. Das hatte ich nicht auf dem Schirm“, sagt der 61-Jährige. Dafür gibt es einen Grund, denn Hans-Ulrich Jagemann lebt vor allem für seine Arbeit.

31.05.2015
Brandenburg/Havel Politisches Klima in der Stadt durch Streit vergiftet - Brandenburg streitet weiter um E-Center

In Brandenburg an der Havel wird weiter erbittert um den Bau eines Edeka-Marktes an der Neuendorfer Straße gestritten. Das Verfahren ist mehrmals beanstadet worden. Der Streit um den Bau hat das politische Klima in der Stadt vergiftet. Eine Einigung scheint nicht in Sicht.

30.05.2015
Anzeige