Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Feuerwehr: Kinder besuchen Rettungswache
Lokales Brandenburg/Havel Feuerwehr: Kinder besuchen Rettungswache
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 10.12.2017
Nicolle Schellhorn führt Kinder der Kita „Schritt für Schritt“ aus Hohenstücken durch die Feuer- und Rettungswache der Stadt Brandenburg. Quelle: JACQUELINE STEINER
Brandenburg/H

Ob heiße Herdplatten, der sprudelnde Wasserkocher oder das dampfende Bügeleisen: Im Haushalt lauern viele Gefahren für die Kleinsten der Familie. Einmal nicht aufgepasst, schon sind Leid und Geschrei groß. Der Verein „Paulinchen“ möchte dem entgegenwirken und ruft so jedes Jahr zum „Tag des brandverletzten Kindes“ auf. In diesem Jahr beteiligte sich auch die Feuerwehr Brandenburg. „Uns hat das Thema sofort angesprochen, viele von uns sind ja selbst Eltern und kennen deshalb die vielen Gefahren im Haushalt“, erzählt Michéle Stein von der Fachgruppe Feuerwehr und Rettungswesen.

In diesem Jahr waren vor allem Vorschulkinder aufgerufen, an dem Tag teilzunehmen und einen spannenden Vormittag in der Feuerwache zu erleben.

Zuerst erklärte Nicolle Schellhorn den Kindern, an welchen Haushaltsgegenständen man sich verbrennen kann und wo man besonders vorsichtig sein muss. Auch einen ganz einfachen Trick, sich die Telefonnummer 112 der Feuerwehr zu merken, bekamen die Kinder hier mit auf den Weg: Man hat einen Mund, eine Nase und zwei Augen.

Doch es ging nicht nur theoretisch zu. Nicolle Schellhorn zeigte und erklärte ihnen außerdem das Innere eines Feuerwehrwagens, Benjamin Schulz schickte die Kinder durch die sogenannte Atemschutzstrecke. Normalerweise üben die Feuerwehrmänner hier ihre Einsätze, krabbeln durch die dunklen Gänge. Besonders das Erkunden dieser Strecke bereitete den Kindern Spaß. „Später ertönte auch noch der Gong - unser Hausruf - der jeden Einsatz im gesamten Haus ankündigt. Da waren die Kinder auf einmal mucksmäuschenstill und haben neugierig nachgefragt, was das bedeutet“, erzählt Michéle Stein.

Auch im nächsten Jahr möchte die Feuerwehr Brandenburg wieder dabei sein. Wer nicht so lange warten möchte, bekommt schon vorher die Möglichkeit, eine Feuerwache von innen zu sehen. Denn jeden Donnerstag sind Kinder und Jugendliche zu einer Führung eingeladen. Einfach vorher anmelden bei Michéle Stein per Telefon.

Kontakt unter 0 33 81/62 31 01

Von Sally-Charell Delin

Mehrfamilienhaus evakuiert: Weil sie Feuer in einem Brandenburger Wohnhaus gelegt haben soll, sitzt eine 27 Jahre alte Frau jetzt in Untersuchungshaft. Sie wird verdächtigt, mit einer brennbaren Flüssigkeit für einen spektakulären Feuerwehreinsatz gesorgt zu haben.

07.12.2017
Brandenburg/Havel Einbaum von Ziesar nachgebaut - Stoff für ein spannendes Buch

Die Slawen haben es vorgemacht. Archäologen und Studenten trauten sich an einen Nachbau. Seit dem vergangenen Jahr steht das Duplikat des Einbaums von Ziesar auf dem Burghof des Fienerstädtchens. Ein Buch erinnert an das spektakuläre Experiment.

07.12.2017

Die Bedeutung des Waldmopses für die touristische Vermarktung der Stadt Brandenburg/H. ist nicht zu unterschätzen. In der neuen Tourismusbroschüre für 2018 findet das heimliche Wahrzeichen der Stadt viel Verbreitung. Die ausgewilderte Schöpfung Loriots ist gleichwohl längst nicht das einzige, mit dem die Touristiker für einen Stadtbesuch im nächsten Jahr werben.

06.12.2017