Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Feuerwehr rettet Fahrer aus zertrümmertem Pick-up
Lokales Brandenburg/Havel Feuerwehr rettet Fahrer aus zertrümmertem Pick-up
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:11 26.03.2018
Die Unfallstelle an der B 102. Quelle: Christian Griebel
Pritzerbe

Zu einem längeren Feuerwehreinsatz kam es am späten Sonntagabend auf der B 102 zwischen Döberitz und Pritzerbe. Dort war ein Toyota Pick-up auf gerader Strecke nach links von der Fahrbahn abgekommen. Das Fahrzeug fuhr frontal gegen einen Straßenbaum.

In dem Wagen saß ein 51-jähriger Mann aus Premnitz. Der Mann wurde durch die Wucht des Aufpralls in dem Wrack seines Autos eingeklemmt. Zunächst nahmen Feuerwehrleute aus Premnitz die Rettungsarbeiten auf. Es folgte Verstärkung aus Pritzerbe und Fohrde. „Die Bergungsarbeiten gestalteten sich äußerst schwierig“, berichtete Amtsbrandmeister Jan Lehnhardt der MAZ.

Mit vereinten Kräften und dem Einsatz von Hydraulikwerkzeug gelang es den verletzten Fahrer zu bergen. Er wurde nach Polizeiangaben im Krankenhaus operiert, schwebt aber nicht in Lebensgefahr. Über die Unfallursache besteht noch keine Klarheit.

Von Frank Bürstenbinder

Auf der Landstraße zwischen Weseram und Päwesin ist am Montagmorgen ein Lkw ausgebrannt. Nach einer Rauchentwicklung im Fahrerhaus hat der Fahrer den Laster sofort gestoppt. Der Mann konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen, bevor die Flammen auf die komplette Zugmaschine übergriffen.

26.03.2018

Im Ersten Weltkrieg bestand eines der größten Kriegsgefangenenlager am Rande der Stadt Brandenburg. Zeitweilig waren auf dem Gelände unweit des Quenzsees bis zu 14.000 Gefangene untergebracht. Doch lässt sich der Bogen weiter spannen.

26.03.2018

Schreck im Supermarkt: Ein brutaler Räuber hat am Samstagvormittag im Brandenburger Stadtteil Nord eine Verkäuferin so heftig geschubst, dass sie auf den Boden hinschlug. Die 52 Jahre alte verletzte sich am Kopf. Die Ausbeute des Täters war vergleichsweise gering.

25.03.2018