Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Frau übersieht 11-Jährige – Mädchen verletzt
Lokales Brandenburg/Havel Frau übersieht 11-Jährige – Mädchen verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:08 18.11.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Brandenburg an der Havel

Ein kleiner Moment der Unachtsamkeit genügt, und schon ist es passiert. Vor allem beim Abbiegen kommt es in Stadtgebieten immer wieder zu Unfällen. So geschehen am Dienstag in der Stadt Brandenburg. Dort übersah eine 35-Jährige ein auf dem Rad fahrendes Kind,sie stießen zusammen. Die Polizei appelliert nun an alle Verkehrsteilnehmer.

Kind fällt zu Boden und muss ins Krankenhaus

Die Frau war mit ihrem Citroën-Pkw in der Schillerstraße unterwegs und wollte nach rechts in die Kanalstraße abbiegen. Dabei übersah sie das elfjährige Mädchen, das auf seinem Fahrrad in der Kanalstraße unterwegs war und in Richtung Luckenberger Brücke fuhr.

Das Kind verletzte sich bei dem Zusammenstoß und fiel zu Boden. Es musste zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

Polizei gibt wichtige Tipps

Die Polizei nimmt diesen Unfall nun zum Anlass, auf wichtige Punkte der Verkehrssicherheit in der dunklen Jahreszeit aufmerksam zu machen. Sie veröffentlichte am Mittwoch einen kurzen Maßnahmenkatalog, der „insbesondere für die Sicherheit der Radfahrer“ sorgen soll:

1. Das Tragen eines Fahrradhelms ist laut Polizei unabdingbar. Dieser schütze vor schweren Kopfverletzungen. „Seien Sie Vorbild für Ihre Kinder“, heißt es seitens der Polizei.

2. Eine funktionstüchtige Beleuchtung am Rad. Dazu zählt auch, die Beleuchtung an den Fahrrädern von Kindern immer wieder und regelmäßig zu überprüfen.

3. Eine ausreichende Profiltiefe. „Halten Sie den empfohlenen Luftdruck der Reifen ein, denn der Reifen ist die einzige Verbindung zur Fahrbahn“, warnt die Polizei.

4. Regelmäßiges Kontrollieren der Bremsbeläge. Wenn diese verschlissen sind, sollten sie schnell erneuert werden.

5. Ganz wichtig: Die Kommunikation. Eltern sind angehalten, mit ihren Kindern über sichere Fahrwege zu sprechen. Zudem sei es laut Polizei unabdingbar, Kinder in die wichtigsten Grundregeln des Straßenverkehrs einzuweihen.

Von Philip Rißling

Die MAZ-Sterntaler-Aktion ist wieder angelaufen. Die weihnachtliche Spendenaktion kommt in Not geratenen und von Armut bedrohten Familien zugute. So wie dem alleinerziehenden Vater Jörg Fünfstück und seiner Tochter Johanna. Der Papa muss seine kleine Familie während einer Umschulung mit Hartz IV durchbringen.

18.11.2015
Potsdam-Mittelmark Ziesars Altanschließer wehren sich - Abwasser: 900 Euro für ein Rosenbeet

In Ziesar rumort es: Der Wasser- und Abwasserzweckverband (WAZV) hat für über 500 Grundstücke im Innenbereich Beitragsbescheide versandt. Viele der sogenannten Altanschließer aus DDR-Zeiten wehren sich mit Widersprüchen. Denn unter den Flächen sind nach Meinung der Betroffenen auch Grundstücke, die sich nie bebauen lassen.

18.11.2015
Brandenburg/Havel Kampf gegen Nazi-Schmierereien - Erfolgreiches Konzept gegen Graffiti

Es ist sauberer in der Stadt und es gibt weniger Graffiti im öffentlichen Raum. Brandenburg an der Havel hatte viele Jahre lang ein riesiges Graffiti-Problem. Dieses konnte nun durch das Freigeben offizieller Sprayer-Flächen und durch ein Konzept der permanenten Kontrolle und des Notfalltelefons eingedämmt werden.

21.11.2015
Anzeige