Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Frauenleiche vor Supermarkt entdeckt
Lokales Brandenburg/Havel Frauenleiche vor Supermarkt entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:27 13.11.2016
Eine Absperrung der Polizei (Symbolbild). Quelle: dpa
Anzeige
Brandenburg/H

Grausiger Fund im Morgengrauen: Spaziergänger haben am Sonntagfrüh eine Frauenleiche vor einem Supermarkt in Brandenburg an der Havel entdeckt. Die Tote wurde kurz vor 7 Uhr in einem Gebüsch an der Gördenallee gefunden. Polizisten sicherten den Fundort ab.

Woran ist die Frau gestorben? Hat sie einen Herzanfall erlitten oder ist sie erfroren? Die Kripo war im Einsatz. Offenbar fanden die Ermittler keine Anzeichen für ein Tötungsdelikt. „Erste Untersuchungen der am Tatort eingesetzten Kriminalpolizei ergaben keine Hinweise auf ein Gewaltverbrechen“, erklärte ein Polizist aus der Inspektion in Brandenburg an der Havel am Sonntag. „Bei der Toten handelt es sich um eine 55-jährige Frau aus Brandenburg“, hieß es weiter aus der Inspektion. Die Ermittlungen zur Todesursache seien nun angelaufen, so der Polizist.

Von MAZonline

Auf die evangelischen Christen der Region wartet 2017 ein Großereignis. Im Mai wird der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag in Berlin und Wittenberg begangen. Auch im Kirchenkreis Mittelmark-Brandenburg laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Pfarrer Andreas Uecker aus Bliesendorf koordiniert die Aktivitäten. An Geld fehlt es nicht.

13.11.2016

Nicht hip, aber trendy: Die Stadt Brandenburg an der Havel möchte sich künftig besser verkaufen. Die deutschlandweit tätige Agentur Ressourcenmangel hat nun einen griffigen Slogan gefunden und entsprechend ergänzt mit Wort-Bild-Marken. Die Stadt sei nicht hip, aber dafür trendy, so die Werber.

12.11.2016

Die Regale sind recht leergekauft. Überall kleben rote Schilder auf den Waren. Es ist Räumungsverkauf im Lederwarenladen von Burkhard und Helga Weinhold am Molkenmarkt. 130 Jahre war es traditionsreiches Familienunternehmen. Sie führten es in vierter Generation. Nun schließen sie die Ladentüren endgültig.

12.11.2016
Anzeige