Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Freigesprochen: Lehrlinge sind jetzt Facharbeiter
Lokales Brandenburg/Havel Freigesprochen: Lehrlinge sind jetzt Facharbeiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:24 28.02.2018
Freisprechung der Facharbeiter für Industriemechanik und Produktionstechnik in Kirchmöser. Quelle: J. Steiner
Brandenburg/H

Aus Lehrlingen sind Facharbeiter geworden: 28 junge Leute haben am Mittwoch im Brandenburger Ortsteil Kirchmöser ihre Zeugnisse erhalten. Sie wurden in den Berufen Industriemechaniker und Konstruktionsmechaniker freigesprochen.

Dabei kooperieren die Spezialmaschinenbau und Ausbildungs GmbH (Spema GmbH) im Ausbildungsverbund mit der Industrie- und Handelskammer (IHK).

Nach der Begrüßung durch den Spema-Geschäftsführer Georg Wolter richtete des designierte Oberbürgermeister Steffen Scheller (CDU) Grußworte an die jungen Facharbeiter. „Ich freue mich, dass Ihr Jahrgang so gut abgeschnitten hat.Sie alle dürfen stolz sein auf das, was Sie in den letzten Jahren geleistet und geschafft haben. Sie starten jetzt in Ihre berufliche Zukunft“, sagte er.

Für die Jungfacharbeiter beginnt nun ein neuer Lebensabschnitt.

Von MAZ

Großer Frust bei Autofahrern, die die Kaufland-Tankstelle am Einkaufszentrum Wust ansteuern. Unverrichteter Dinge müssen sie umkehren, weil die als günstig geltende Tankstelle von einem Tag auf den anderen geschlossen wurde. Doch schon am Sonnabend soll sie wieder öffnen, teilt die Kaufland-Zentrale mit. Neuer Betreiber ist die Gesellschaft HPV.

28.02.2018

Die Arbeitslosigkeit in Brandenburg/Havel und den umliegenden Gemeinden ist nach dem jahreszeitlich üblichen Anstieg im Januar wieder etwas gesunken. Die Brandenburger Geschäftsstellenleiterin der Arbeitsagentur, Petra Kaden, meldet für Februar eine Quote von 8,1 Prozent. Bei jungen Leuten stagniert der Abbau der Arbeitslosigkeit

28.02.2018

Am Dienstagnachmittag hat ein 52 Jahre alter Mann aus Brandenburg/Havel eine Kundin im Einkaufszentrum Wust mehrfach an den Po gefasst. Eine andere Kundin springt der 29-Jährigen zur Seite. Daraufhin baut sich der betrunkene Unhold vor beiden Frauen auf. Und grinst frech.

28.02.2018