Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Frühjahrsputz: Hohenstücken räumt auf
Lokales Brandenburg/Havel Frühjahrsputz: Hohenstücken räumt auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:42 21.04.2017
Erik (l.) und Dave entsorgen Weihnachtsbäume beim Frühjahrsputz. Quelle: Annika Jensen
Anzeige
Brandenburg/H

Drei große Container stehen vor dem Bürgerhaus im Brandenburger Stadtteil Hohenstücken. Grünschnitt, Restmüll, Sperrmüll steht darauf geschrieben. Die drei Stahlbehältnisse sind wohl die augenscheinlichsten Beweise dafür, dass im Stadtteil zum großen Reinemachen aufgerufen wurde.

„Das Feedback von den Putzgruppen ist, dass unser Stadtteil viel sauberer ist als in den letzten Jahren“, sagt Horst Töpfer. Er ist Mitglied im Stadtteilbeirat und hat eine Grillzange in der Hand. Für die fleißigen Putzkolonnen gibt es als Belohnung Bratwurst im Brötchen.

Gemeinsam schafft man mehr. Quelle: Annika Jensen

Und dennoch: Einige seiner Kollegen aus dem Beirat, Vertreter vom Biwaq-Treff, vom Treffpunkt „Engagiertes Leben“, vom Frauen- und Familienzentrum und aus dem Bürgerhaus sowie Vertreter von einzelnen Projekten – sie alle ziehen aus, ausgerüstet mit Müllbeutel, Handschuhen und Müllgreifern. Auch Kinder des Hortes „Entdeckerfreunde“ sind unterwegs. Auf ihrer Route finden sie sogar noch ein paar alte Weihnachtsbäume, die sie im Container für Grünschnitt entsorgen können. Der Stadtteilbeirat hatte vor dem Putztag einen Plan erstellt, um die Gruppen in Bereiche schicken zu können, die viel frequentiert werden und in denen deshalb recht viel Müll zu finden ist.

Zwei dieser Orte sind die beiden Skaterbahnen. Den kleineren der Treffs haben die Schüler Justin Lerche (15), Maximilian Zieske (16) und Dzemil Tutiz (13) sauber gemacht. Sie nutzen die Rampen selber regelmäßig mit ihren BMX-Rädern und ärgern sich stets über das größte Problem auf dem Platz: die Glasscherben. Die drei Jungs haben deswegen zweieinhalb Stunden vor allem gefegt. „Wenn wir über die Scherben fahren, können unsere Reifen platzen“, sagt Maximilian.

Von dem Engagement der Jungs ist Quartiersmanager und Bürgerhaus-Koordinator, Tino Haberecht, begeistert. „Das ist ein super Einsatz“, sagt er. Der Frühjahrsputz sei für ihn eine tolle Gelegenheit zu zeigen, dass man auch anpacke. „Wir meckern nicht nur.“ Die Aktion habe eine Signalwirkung für die Bürger. Sie sehen, dass der Stadtteil sauber gehalten werde.

Seit etwa zehn Jahren gibt es den Frühjahrsputz in Hohenstücken. Das Bürgerhaus und der Stadtteilbeirat wollen damit mehr Lebensqualität im Stadtteil bieten. Offenbar zeigt es Wirkung. Denn Horst Töpfers Kollegin Angela Paetznik, ebenfalls Mitglied im Stadtteilbeirat, stimmt ihm zu. „Hohenstücken ist in den letzten Jahren auf jeden Fall sauberer geworden. Es ist mittlerweile sauberer als sein Ruf“, sagt Paetznik.

Von Annika Jensen

Ohne in die Beweisaufnahme einzutreten stellte das Amtsgericht in Brandenburg an der Havel am Donnerstag das Verfahren gegen zwei Heizungsmonteure ein. Die Staatsanwaltschaft Potsdam hatte beide angeklagt, durch fehlerhaftes Arbeiten den Erstickungstod der kleinen Charlotte am 19. Februar 2011 in ihrem Gollwitzer Elternhaus verursacht zu haben.

23.04.2017

Die Kinder- und Jugendfeuerwehr Wollin fiebert der neuen Ausbildungs- und Wettkampfsaison entgegen. Nach dem Ende der Winterpause wird das Gerätehaus jeden Freitag zum Treffpunkt des Nachwuchses. Nach einem erfolgreichen Jahr dürfen sich die jungen Brandschützer auf einen besonderen Ausflug freuen.

23.04.2017

Jesus starb ab Kreuz und erstand zwei Tage später wieder auf. Bei einer Kinderführung der Brandenburger Kirchenkatze drehte sich alles um den Grund für unser Osterfest. Wie das lange Zeit gefeiert wurde, zeigte auch ein Jahrhunderte alte Jesusfigur. Um sie zu sehen, durfte sich die Gruppe ins Depot des Doms wagen.

20.04.2017
Anzeige