Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Fünf Verletzte nach Busunfall
Lokales Brandenburg/Havel Fünf Verletzte nach Busunfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:28 30.11.2015
Rettungskräfte holen die verletzten Fahrgäste aus dem Linienbus. Quelle: Volkmar Maloszyk
Anzeige
Brandenburg an der Havel

Ein junger Brandenburger Autofahrer war am Montag kurz nach 15 Uhr mit seinem Mazda in der Sankt-Annen-Straße unterwegs in Richtung Neustädtischer Markt. In Höhe des Barmer-GEK-Gebäudes stieg gerade eine Rollstuhlfahrerin aus ihrem Auto, das in der Parkbucht stand. Die Fahrspur war also in dem Moment blockiert.

Der junge Mann wollte daher nach links auf die Straßenbahnspur ausweichen und zog mit seinem Mazda nach links auf die Straßenbahnschienen. In dem Moment nahte der Linienbus B auf den Schienen. Der Fahrer, der einen Zusammenstoß möglichst verhindern wollte, bremste scharf.

Einsatzkräfte am und im Bus. Quelle: Malo

Aufgrund der Vollbremsung und obwohl das Tempo des Linienbusses nicht hoch war stürzten nach ersten Erkenntnissen mehrere Fahrgäste zu Boden und erlitten beim Aufprall Prellungen und andere Verletzungen an Kopf und Körper. Von fünf Verletzten mussten die Rettungskräfte vier mit Tragen aus dem Bus holen und ins Krankenhaus fahren, darunter zwei junge Frauen. Bus und Auto waren leicht zusammengestoßen, der Sachschaden ist gleichwohl übersichtlich.

Abtransport der Verletzten. Quelle: MALO

Die Polizei sperrte die Unfallstelle, so dass sich der Verkehr auf der Straße in Richtung Bermudadreieck zurück staute. Zunächst waren auch Bahn noch Bus in beide Richtungen blockiert, berichtet Rolf Nothnagel, Einsatzleiter der Brandenburger Verkehrsbetriebe. Als erstes wurde die Richtung Hauptbahnhof wieder frei, gegen 15.45 Uhr auch die andere Fahrtrichtung, nachdem die Polizei den Unfall aufgenommen und die Rettungskräfte.

Von Jürgen Lauterbach

„Junger Rat für Steinmeier“ heißt ein Schulprojekt, das Politiker und Schüler ins Gespräch bringt. Der Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier besuchte jetzt die Brandenburger Nicolaischule, um mit Schülern über Politik zu diskutieren. Anfang 2016 fahren sie zum Gegenbesuch in den Bundestag und stellen die Ergebnisse und Ratschläge ihrem Abgeordneten vor.

03.12.2015
Brandenburg/Havel Baugenehmigungen erst im Frühjahr - Brielow: Zauneidechsen stoppen Bagger

Zauneidechsen bremsen derzeit die weitere Erschließung des Tulpenweges im Wohngebiet Brielow Süd aus. Die streng geschützte Art hält gerade Winterschlaf. Erst im Frühjahr 2016 sollen Straßen- und Kanalbau weiter gehen. So lange gibt es keine Baugenehmigungen.

01.12.2015
Brandenburg/Havel Streit um Verkehrssicherheit an einer Kreuzung - „In den USA wäre die Stadt arm geworden“

43 Unfälle mit 16 Verletzten in drei Jahren an einer angeblich verkehrssicher ausgebauten Kreuzung - ein Unfallbeteiligter will das nicht mehr hinnehmen und klagt nun gegen die Stadt Brandenburg. Und das mithilfe amerikanischer Versicherungsanwälte.

03.12.2015
Anzeige