Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Fußballverein spendet für Elas Benefiz-Party

Brandenburg an der Havel Fußballverein spendet für Elas Benefiz-Party

Um an die im vergangenen Jahr verstorbene MAZ-Mitarbeiterin Daniela „Ela“ Wagner zu erinnern, wird es am Samstag in Brandenburg an der Havel eine Benefiz-Veranstaltung geben. Auf der Bühne stehen werden dann die Bands Patchwork und The Rubix. Jetzt haben eine Facharztpraxis und ein Fußballverein aus Brandenburg 2250 Euro in den Benefiztopf gespendet.

Voriger Artikel
Neue Behördenchefin misstraut dem Frieden
Nächster Artikel
3 Genossen kämpfen um Steinmeier-Wahlkreis

Die Organisatoren der Ela-Benefiz-Party freuen sich über 1250 Euro für die DKMS, gespendet von Borussia Brandenburg.

Quelle: Christian Griebel

Brandenburg/H. Eine tolle Party hat Daniele „Ela“ Wagner nie ausgelassen. Die Mitarbeiterin der Märkischen Allgemeinen verstarb im vergangenen Jahr an den Folgen einer Leukämie-Erkrankung, sie wurde nur 32 Jahre alt.

Am Sonntag würde Ela ihren 33. Geburtstag feiern. Freunde und Wegbegleiter von Ela nutzen das, um eine Party zu feiern. Doch es soll nicht allein beim Fest bleiben, es ist ein Benefiz-Abend. Der Erlös geht samt Spenden an die Deutsche Knochenmarkspenderdatei.

Große Spendenbereitschaft

Im Sinne dieser guten Sache hat jetzt Dirk Reinicke vom FC Borussia Brandenburg einen Scheck über 1250 Euro an die Party-Organisatoren übergeben. Das Geld stammt aus dem Mitternachts-Hallenturnier, das der Verein organisiert. Ein Spendentopf ist angewachsen, aus dem Borussia Brandenburg Sozialprojekte unterstützt. Und weil es für einen eher kleinen Verein eher ungewöhnlich ist, sich so zu engagieren, haben sich die Organisatoren der Party sehr gefreut. Normalerweise seien es ja die Vereine selbst, die Unterstützung benötigen.

In Gedenken an Ela wird am Wochenende in Brandenburg gefeiert

In Gedenken an Ela wird am Wochenende in Brandenburg gefeiert.

Quelle: privat

Bei der Übergabe des Schecks erinnerte das Team um Beatrice Fritsch auch an einen anderen Großspender. Die Facharztpraxis Jahnke überwies 1000 Euro auf das Benefiz-Konto. Dazu kommen inzwischen viele kleine und größere Spenden. Die Ticketeria der Märkischen Allgemeinen im Sankt-Annen-Center verkauft die Karten ohne eine Vorverkaufsgebühr zu erheben. Der Betrag aus der Gebühr wird an die DKMS gestiftet. Inzwischen liegen nahezu 7000 Euro auf dem Spendenkonto, das extra für die Party eingerichtet wurde.

Auch Facharztpraxis gibt 1000 Euro

Inzwischen sind die Vorbereitungen für die Party, die am Sonnabend in der Werft ab 20 Uhr startet, fast abgeschlossen. Es gibt noch Tickets, die man in der MAZ-Ticketeria erwerben kann (Telefon 03381/796600).

Den Organisatoren ist der Hinweis wichtig, dass dies zwar eine Feier ist, die an Ela Wagner erinnert. Es handele sich aber nicht um eine Gedenkveranstaltung. Vielmehr gehe es darum so fröhlich und ausgelassen zu feiern, wie früher Ela. Dazu legt DJ Fabi auf und es spielen unter anderem die Bands Patchwork und The Rubix.

Die Deutsche Knochemmarkspenderdatei DKMS ist eine Einrichtung, bei der sich potenzielle Knochenmarkspender in eine Liste aufnehmen lassen. Man schickt eine Speichelprobe an die DKMS und füllt ein Formular aus. Danach ist man auf der Liste. Die Typisierung der Speichelprobe kostet 40 Euro. Es ist also allein mit der Speichelprobe nicht getan und für die Typisierungen soll das Geld dienen, das bei der Benefiz-Party gesammelt wird. Mit dem Betrag, der jetzt schon auf dem Konto liegt, können schon rund 280 Speichelproben typisiert werden.

The Rubix und Patchwork treten auf

Da die Unkosten ebenfalls durch Sponsoren gedeckt sind, können die Einnahmen aus dem Ticketverkauf, ein überwiegender Teil der Einnahmen aus dem Getränkeverkauf und die Spenden ohnehin in voller Höhe an die DKMS überwiesen werden.

Wer also noch nicht weiß, was er am kommenden Sonnabend unternehmen möchte – in der Werft wäre eine ausgelassene Feier im Angebot. Diese beginnt um 20 Uhr.

Tickets gibt es im Vorverkauf in der MAZ-Ticketeria. Spendenkonto: DKMS Spende Mathias Vogt, IBAN: DE 60 1605 0000 4266 5857 00 Verwendungszweck (bitte unbedingt angeben) DKMS ELA, außerdem Name des Spenders und Adresse für Spendenbescheinigungen.

Von Joachim Wilisch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel
5a29d74e-dc22-11e7-9eba-5da84ef1d449
Brandenburg/Havel damals und heute

Die Stadt Brandenburg an der Havel ist mehr als tausend Jahre alt. Besucher können auch heute noch viel Historisches entdecken. Die MAZ hat im Archiv gestöbert, sehenswerte Fotos gefunden und lädt hier zu einem Stadtbummel „Damals und heute“ ein.

37e8f698-1560-11e8-badb-9de1240b9779
Babys aus Brandenburg/Havel und Umland

Die Geburt eines Kindes ist das größte Glück und der bewegendste Moment im Leben vieler Menschen. Die MAZ begrüßt die kleinen Erdenbürger in der Stadt Brandenburg und dem Umland – und feiert die Ankunft der Zwerge mit einer fortlaufend aktualisierten Bildergalerie.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg