Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Gedenken an Ehrenbürger Friedrich-Karl Grasow
Lokales Brandenburg/Havel Gedenken an Ehrenbürger Friedrich-Karl Grasow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 26.02.2019
Friedrich-Karl Grasow, wie man ihn kannte – hier im Jahre 2003 mit seiner Contax-Kamera. Quelle: Renee Rohr
Brandenburg/H

Unglaublich, aber der Tod des bekannten Brandenburger Heimatforschers Friedrich-Karl Grasow liegt auch schon wieder zehn Jahre zurück. Der einzige bekannte Fotograf des Aufstandes vom 17. Juni 1953 in der Stadt Brandenburg war am 28. Februar 2009 im Alter von 96 Jahren in seiner Heimatstadt gestorben.

Große Anteilnahme: Brandenburgs Ehrenbürger Friedrich-Karl Grasow ist 2009 auf dem Hauptfriedhof in Hohenstücken beigesetzt worden. Quelle: Heiko Hesse

Als Lehrer und Heimatforscher hatte der 1912 geborene Grasow das Erbe seines Vaters Friedrich fortgesetzt und bei vielen Brandenburgern Spuren hinterlassen.

Noch heute schwärmen nicht wenige Havelstädter von den anschaulichen Exkursionen, die sie mit Friedrich-Karl Grasow unternommen haben. Bis ins hohe Alter stand er mit seinem Wissen immer bereit, wenn es Fragen zur Stadt- und Regionalgeschichte gab.

Oktober 1998: Die Brandenburger Ehrenbürger Horst Flakowski und Friedrich-Karl Grasow (rechts) informieren sich im "Märkischen Gymnasium Friedrich Grasow" in Brandenburg-Hohenstücken über den Kunst-Unterricht. Quelle: Heiko Hesse

An seinem 10. Todestag werden die Familie und Oberbürgermeister Steffen Scheller gemeinsam Kränze am Grab des stets hilfsbereiten und bescheidenen Brandenburgs Ehrenbürgers niederlegen. Das Gedenken beginnt um 9.30 Uhr am Grabe auf dem Hauptfriedhof in der Sophienstraße.

Hier mehr über Grasows Aufnahmen, die den 17. Juni 1953 in Brandenburg dokumentieren.

Von MAZ

Ein 29 Jahre alter Autofahrer hat sich am Dienstagmorgen eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei durch die Brandenburger Altstadt geliefert. Dann ging es zu Fuß weiter.

26.02.2019

Eine alte Dame besucht mit ihrer Schwester das Brandenburger Theater und stürzt danach schwer. Zum Glück sind die beiden Rentnerinnen in der Not nicht alleine.

26.02.2019

Offenbar nach einem Sekundenschlaf ist der Fahrer eines Opel am frühen Dienstagmorgen auf der A2 zwischen Netzen und Brandenburg in die Leitplanke gekracht. Der Wagen überschlug sich, die drei Insassen verletzten sich leicht.

26.02.2019