Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° Schneeregen

Navigation:
Geldautomat in Kirchmöser gesprengt

Explosion bei Sparda Geldautomat in Kirchmöser gesprengt

Im Brandenburger Stadtteil Kirchmöser hat es eine Explosion gegeben. Unbekannte sprengten in der Nacht zum Donnerstag den Geldautomaten in der ehemaligen Filiale der Sparda-Bank in die Luft. Die Täter sind auf der Flucht.

Voriger Artikel
Ein Todesfall überschattet die Einheitsfeier
Nächster Artikel
Sturmwarnung legt Rathaus lahm

Der Tatort in Kirchmöser.

Quelle: Christian Griebel

Kirchmöser. Eine Explosion hat in der Nacht zum Donnerstag den Brandenburger Stadtteil Kirchmöser erschüttert. Der Geldautomat in der ehemaligen Filiale der Sparda-Bank Am Südtor 1 wurde von Unbekannten in die Luft gesprengt. Eine Kundin entdeckte das Desaster kurz nach 5 Uhr. Der alarmierten Polizei bot sich ein Bild der Verwüstung.

Sämtliche Scheiben der Räumlichkeit lagen zersplittert auf dem Gehweg. Schwere Schäden auch im Innern des Gebäudes. Der Geldautomat wurde durch die Wucht der Detonation zerstört. Möglicherweise wurde dieser durch das Einfüllen von Gas zur Explosion gebracht. Die genauen Umstände der Tat sind derzeit noch unklar.

Die Polizei hat den Eingangsbereich abgesperrt. Ermittler der Soko „Fläming“ des Landeskriminalamtes sind mit der Spurensuche beschäftigt, wie ein Sprecher der Polizeidirektion mitteilte. Zur Höhe einer möglichen Beute gibt es keine Angaben. Die Täter sind auf der Flucht.

Von Frank Bürstenbinder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg