Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Geschichte zum Anfassen im Slawendorf
Lokales Brandenburg/Havel Geschichte zum Anfassen im Slawendorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:23 09.02.2016
Am Samstag ist nicht nur zu erfahren, welcher Kopfschmuck einst getragen wurde.  Quelle: Veranstalter
Anzeige
Brandenburg/H

 Das Team von Zeitreise Brandenburg lädt am kommenden Wochenende wieder einmal ins Slawendorf und bietet den Besuchern am Samstag einen bunten und erlebnisreichen Nachmittag mit Spiel und Spaß – nicht nur für die Kleinen.

Mit dieser Veranstaltung voller kleiner Überraschungen wollen die Veranstalter von „Zeitreise Brandenburg“ ein wenig Licht in die triste Jahreszeit bringen und für die Gäste Geschichte zum anfassen bieten, wie sie in ihrer Ankündigung schreiben.

Der Anlass zur Veranstaltung ist dieser: Die Wintersommerwende ist Geschichte und die Tage werden wieder deutlich länger. Eine tolle Möglichkeit also, dem tristen Grau des Februars zu entfliehen und gemeinsam mit den Lieben einen farbenfrohen und erlebnisreichen Tage im Slawendorf im Herzen der Stadt Brandenburg zu verbringen.

Werde selbst zum leibhaftigen Heveller

Dazu gehören natürlich ein wärmendes Lagerfeuer mit leckeren Speisen und Getränken. Beim Bogenschießen und Axtwerfen kann zudem die Treffsicherheit erprobt werden, beim „Blinden Slawen“ die Feinfühligkeit getestet und sich vom Waffenmeister in slawischer Kriegskunst unterwiesen werden lassen. Wer sich später bei Spaß und Spiel als wahrer Heveller entpuppt, wird entsprechend entlohnt und hat zudem die Chance auf einen Hauptpreis.

Der Einlass ins Slawendorf erfolgt über den Parkplatz der Gedenkstätte am Nicolaiplatz sowie den Humboldthain. Das „Heveller Erwachen“ im Slawendorf öffnet am Samstag, 13. Februar, von 14 bis 20 Uhr seine Tore.

Von Philip Rißling

Brandenburg/Havel Open-Air rund um den Beetzsee - In Bollmannsruh zieht Jazz ein

Die Beetzsee-Dörfer gehören zu den beliebtesten Spielstätten der Havelländischen Musikfestspiele. Gleich vier Open-Air-Konzerte hat Geschäftsführerin Madleen Fox in diesem Jahr vorbereitet. Am 1. Mai geht es schon los. Dann kommt die Papa Binnes Jazz Band nach Bollmannsruh.

13.04.2016

Eine mächtige Pappel am Kützkower Havelufer (Potsdam-Mittelmark) hat ein Tauziehen über Zuständigkeiten ausgelöst. Seit einem Grenztermin steht fest, dass der Baum zu DDR-Zeiten auf einem kommunalen Flurstück gepflanzt wurde. Der Stamm befindet sich mit einem kleineren Teil auf Privatland. Vor der Wende sollte die Pappel einem bestimmten Zweck dienen.

09.02.2016

Die Suche nach der 17-jährigen Antonia B. aus Havelsee (Potsdam-Mittelmark) ist beendet. Die Jugendliche ist vergangene Woche aus einem Krankenhaus stiften gegangen. Sie hat sich nun am Montag bei einem Kinder- und Jugendnotdienst in Berlin gemeldet. Damit hatten sich Vermutungen, wo sich Antonia B. aufhalten könnte, bestätigt.

09.02.2016
Anzeige