Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Görzke: Zuwachs für die Volkssolidarität

Rück- und Ausblick Görzke: Zuwachs für die Volkssolidarität

Dass es den Mitgliedern der Volkssolidarität Ortsgruppe Görzke übers Jahr nicht langweilig geworden ist, zeigte Erika Karbaum am Sonntagnachmittag bei der Jahreshauptversammlung im Gasthof „Zur Burg“ den anwesenden Mitgliedern im Rechenschaftsbericht auf. So hörten die Senioren, dass 2015 stolze 95 Aktivitäten stattfanden.

Voriger Artikel
Winterschlaf beim Buga-Zweckverband
Nächster Artikel
Der Spatz hat den Schnabel vorn

Bei der Jahresversammlung der Volksolidarität Görzke wurdenzwei neue Mitglieder aufgenommen. Erika Karbaum (Mitte) begrüßte Elfriede Hübner (re.) und Rebecca Kaulin.

Quelle: S. Zimmermann

Görzke. Dass es den Mitgliedern der Volkssolidarität Ortsgruppe Görzke übers Jahr nicht langweilig geworden ist, zeigte Erika Karbaum am Sonntagnachmittag bei der Jahreshauptversammlung im Gasthof „Zur Burg“ den anwesenden Mitgliedern im Rechenschaftsbericht auf. So hörten die Senioren, dass 2015 stolze 95 Aktivitäten stattfanden.

Dazu gehörten unter anderem die regelmäßigen Treffen der Gymnastik- und Tanzgruppe. Es wurden gemeinsame Ausflüge wie zur BUGA nach Brandenburg oder eine Fahrt ins Blaue unternommen. Die Sportgruppe führte eine Fahrt nach Klaistow zur Kürbisausstellung durch und sie waren in der Badeanstalt in Görzke zum Schwimmen. Zum Programm gehörten auch Kegelnachmittage in der Kegelbahn in Ziesar.

Umfangreiche Aktivitäten

„Im März feierte unsere Ortsgruppe den 65. Geburtstag und im Oktober wurde der 70. Gründungstag der Volksolidarität gefeiert“, hieß es weiter in ihrem Referat. Eine wichtige Veranstaltung für alle Mitglieder sind die Mitgliedertreffen in Görzke und Werbig. Insgesamt trafen sich hier die Teilnehmer 16 Mal übers Jahr. „Die Ortsgruppe Görzke zählte am Ende des Jahres 101 Mitglieder.

Das jüngste Mitglied mit 21 Jahren ist Chris Wegener, unser ältestes ist die 88-jährige Ursula Meier und unser Altersdurchschnitt liegt bei 74,7 Jahren. Zusammen sind wir 1744 Jahre alt“, gab Karbaum als kleine Übersicht den Anwesenden kund. Eine wichtige Arbeit leisten in der Ortsgruppe die Kassiererinnen, die die Mitglieder über alle Vorhaben informieren. Karbaum lobte die Arbeit der aktivsten Mitglieder und ehrte sie mit einem kleinen Präsent.

Neben dem Rechenschaftsbericht und Auszeichnungen stellte die Ortsgruppenvorsitzende Erika Karbaum zwei neue Mitglieder vor. So wurde Elfriede Hübner und die 24-jährige Rebecca Kaulin aufgenommen. Auch 2016 sind wieder viele Veranstaltungen und Fahrten vorgesehen. So findet das Frühlingsfest am 4. März in Wiesenburg statt, am 14. Juni und am 22.September finden Fahrten ins Blaue statt. Zwei Mehrtagesfahrten zum Naturparadies Kottenheide im Vogtland stehen neben den regelmäßigen Angeboten der Gymnastik- und Tanzgruppe, oder den Mitgliedertreffen in Görzke und Werbig im Veranstaltungskalender.

Zwei neue Mitglieder begrüßt

Nach dem offiziellen Teil wurde der restliche Nachmittag mit Tanz und Geselligkeit ausgefühlt. DJ Andreas Täge legte flotte Tanzmusik auf und das Team um Gastwirt Heiner Brüning bewirteten die Seniorinnen und Senioren gut. Erika Karbaum ehrte Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft in der Volksolidarität aus. 10 Jahre in der Volkssolidarität sind Margit Pollack, Marlis Friedrich, Hans-Jürgen Atrott. 15 Jahre : Ingeborg Theuerkauf, Elisabeth Winkler. 20 Jahre: Christa Partosch, Jürgen Bartlog, Edeltraut Riedel, Gertud Schröter, Gerlinde Hermann, Erika Pohle, Helga und Siegfried Jäkel.

Für 30 Jahre Mitgliedschaft in der Volksolidarität wurden Erika Karbaum und Heinz Benke ausgezeichnet.

Von Silvia Zimmermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg