Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Handtaschenraub auf dem Görden
Lokales Brandenburg/Havel Handtaschenraub auf dem Görden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:42 30.05.2017
Ein Handtaschenräuber entreißt einer Seniorin deren Tasche (Beispielbild). Quelle: dpa
Anzeige
Brandenburg/H

Handtaschenraub am hellichten Nachmittag: Ein Radfahrer hat am Montag in der Brandenburger Gördenallee gegen 16.40 Uhr einer 73-jährigen Frau deren Handtasche entrissen. Diese hatte in einem Fahrradkorb gelegen und war mit dem um den Sattel gelegten Henkel gesichert.

Die Seniorin war ebenfalls mit dem Rad unterwegs und hatte an der Straße Zu den Eichen wegen eines entgegenkommenden Autos warten müssen. Dabei zog der Täter die Tasche aus dem Korb seines Opfers und fuhr davon. Die Seniorin blieb unverletzt und folgte dem Mann, verlor ihn jedoch im Veilchenweg aus den Augen.

In der Tasche befanden sich unter anderem ein I-Phone, Geld und eine Gleitsichtbrille. Der Täter soll 18 bis 20 Jahre alt und von schlanker Gestalt sein. Er trug ein Basecap und braun-beige Bekleidung.

Hinweise nimmt die Polizei in Brandenburg an der Havel unter 03381/5600 entgegen.

Von MAZ

Im Kampf gegen den Eichenprozessionsspinner haben Mitarbeiter der Straßenmeisterei Brandenburg und einer Spezialfirma am Montagabend eine Nachtschicht absolviert. Sie besprühten 330 Eichen in Alleen zwischen Ziesar und Golzow (Potsdam-Mittelmark) mit einem Pflanzenschutzmittel. Aus drei Gründen, wie der Straßenmeisterei-Chef verriet.

02.06.2017

Wieder ein tödlicher Unfall an einem Stauende auf der Autobahn 2: Dabei starb Dienstagmittag zwischen Brandenburg und Wollin ein Mann. Durch die Vollsperrung kam es in der Stadt Brandenburg und entlang der Ausweichroute zu heftigen Verkehrsbehinderungen. Die Polizei musste an Kreuzungen den Verkehr von Hand regeln.

30.05.2017

Mit einem Klick kann sich das gesamte Leben schlagartig verändern - viele Jugendliche erleben tagtäglich was es heißt, im Internet und in sozialen Netzwerken gemobbt zu werden. Dieses Problem wurde am Dienstag am Brecht-Gymnasium in einem Drama von der Theatergruppe Eukitea thematisiert.

02.06.2017
Anzeige