Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Hund soll schuld sein am Feuer in der Küche
Lokales Brandenburg/Havel Hund soll schuld sein am Feuer in der Küche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:13 19.02.2017
Quelle: dpa (Genrefoto)
Brandenburg an der Havel

In der Küche einer Wohnung im Brandenburger Ortsteil Hohenstücken ist am Freitagabend während der Abwesenheit der Familie ein Brand ausgebrochen. Die Wohnungsinhaberin hatte mit ihren Kindern zu der Zeit Einkäufe erledigt. Als sie vom Einkauf zurückkehrte, war die Feuerwehr bereits vor Ort und konnte den Brand schnell löschen.

Wie laut Polizei die Ermittlungen ergaben, ging der Brand vom Küchenherd aus, der eingeschaltet war. Die Mieterin gibt als verantwortlichen Verursacher ihren Hund an, der sich zum Zeitpunkt des Brandes allein in der Küche befand.

Es konnte nicht eindeutig geklärt werden, ob vergessen worden war, die Herdplatte auszuschalten, oder ob tatsächlich der Hund beim Versuch, an das Essen zu gelangen, die Drehschalter des Herdes betätigte und dadurch den Brand verursachte.

Von MAZonline

Am Wochenende waren wieder die Jecken los. Im großen Saal des Brandenburger Theaters hielten die Karnevalisten des BKC ihre Prunksitzung ab. Das Publikum erlebte über vier Stunden ein närrisches Feuerwerk.

19.02.2017

Leerstand bedeutet auch Chancen. Finden jedenfalls die jungen Teilnehmer an einem Foto- und Ideenprojekt der Lehnschulzenhofbühne Viesen. Die unkonventionellen Ergebnisse sind in der Jakobskapelle zu sehen.

19.02.2017

Teckel-Züchter und Besitzer schwören auf ihre Hunderasse. Bei einer Zuchtschau im Dorotheenhof bei Bensdorf durften ihre Lieblinge zeigen, was in ihnen steckt. An der Leine und auf dem Richtertisch gab es viele gute Bewertungen.

19.02.2017